Rijeka 2020

10 min gelesen
0

Die kroatische Adria-Stadt Rijeka ist Europäische Kulturhauptstadt in diesem Jahr. Von Anfang Februar beherbergt die Stadt ein ganzes halbes Jahr ein reiches nationales und europäisches Kulturprogramm und ist Gastgeberin von Künstlern aus Kroatien, Europa und der ganzen Welt.

Als europäische Kulturhauptstadt wird Rijeka mehr als 600 Kulturveranstaltungen anbieten.

„Dieses Projekt hat eindeutig einen europäischen Schwerpunkt. Es wurde 1985 auf Initiative der damaligen griechischen Kulturministerin Meline Mercouri ins Leben gerufen. Von Anfang an wurde die Idee verfolgt durch die Ernennung und Bestimmung einer europäischen Kulturhauptstadt den Fokus auf ein Land, auf eine Kultur und die Zusammenarbeit zu anderen Ländern zu legen. Mit der Zeit wuchs und entwickelte sich das Programm. Für jede Stadt ist der Titel der Kulturhauptstadt Europas eine Gelegenheit über ihre eigene Entwicklung nachzudenken und die Kultur und die Kreativität im Zentrum der eigenen Entfaltung zu setzen. Rijeka wird allein in diesem Jahr mehr als 600 Veranstaltungen anbieten, größere, kleinere, klassische, zeitgenössische und internationale Veranstaltungen – in allen Bereichen der Kultur und der bildenden Kunst, aber auch in der klassischen Musik und des Theaters und des Films. Viele neue Medien, neue künstlerische Perspektiven und ein zahlreiches Programm für Kinder und Jugendliche,“ erklärt die kroatische Kulturministerin Nina Obuljen Korzinek.

Opera Industriale

Mit einem fulminanten Spektakel im Hafenbecken hat Rijeka ihr Jahr als Europäische Kulturhauptstadt gestartet. Mehr als 200 Mitwirkende gestalteten zur feierlichen Eröffnung des Programmreigens die “Opera Industriale”. Das Werk erweckte den Sound der Industrie, die einst Rijeka groß gemacht hatte, und erinnerte an den rebellischen Punk-Rock, für den die kroatische Stadt im ehemaligen Jugoslawien bekannt war.

„Es ist definitiv eine Gelegenheit einen Blick auf sich selbst, auf seine Vergangenheit zu werfen, eine Inventur zu vollziehen und zu schauen, wo man sich heute mit der Kultur befindet. Kultur ist etwas, die wir jeden Tag leben. Nur ein Volk, das seine Kultur pflegt, kann sich entwickeln und stolz auf sich sein. Daher durch die Vorbereitungen zur europäischen Kulturhauptstadt wurde eine Revision der aktuellen Kultur der Stadt Rijeka und seiner Region vollzogen. Ich würde sagen der ganzen Region der Nordadria, da eine ganze Reihe von Gemeinden, Städten auch aus Istrien an dem Projekt der europäischen Kulturhauptstadt teilnehmen. Mit dem Projekt wird auch die Frage der Zukunft der Kultur behandelt”, sagte der stellvertretende Bürgermeister von Rijeka Dr. Nikola Ivaniš und fügte hinzu, dass Rijeka schon immer im Sinne von kulturellen Veranstaltungen avantgardistisch veranlagt war:

“In Zeiten des Staates Jugoslawien ist in Rijeka ein neues kulturelles Paradigma entstanden. Die Rockmusik wurde ein elementarer Teil der Szene und Lebens von Rijeka und ein Zentrum der Rockmusik und darauf sind wir sehr stolz drauf! Daher haben im Projekt der europäischen Kulturhauptstadt alle kroatischen Rockgrößen mitgewirkt. Die Zeiten ändern sich, doch der avantgardistische Ansatz hat sich nicht geändert“.

Der Morčić

Im Kreuzpunkt zwischen dem mediterranen, den mitteleuropäischen und östlichen Einflüssen, hat sich Rijeka während des 20. Jahrhunderts unter sieben unterschiedlichen Staaten entwickelt. In dieser turbulenten Zeit hat Rijeka ihr kulturelles Erbe beibehalten und dabei das dynamische Geschehen, das Symbol des freien Geistes und neuer Ideen, als offene und tolerante Stadt erhalten. Des Weiteren hat sich durch all diese Entwicklungen ein Symbol in der Stadt etabliert, der Morčić, ein Schwarzer mit einem weißen Turban, der wegen seiner Beliebtheit in allen Gesellschaftsschichten als Souvenir in Rijeka heute sehr geschätzt wird. Man nimmt an, dass im 15 oder 16. Jahrhundert Schiffe nach Rijeka kamen, die Menschen mit dunkler Hautfarbe an Bord hatten. Dies wurde immer mit dem Meer und dem Seewesen in Rijeka in Verbindung gebracht.

„Allein die Tatsache, dass dieses Symbol in Rijeka sehr akzeptiert ist, zeugt davon wie sehr die Stadt eine besondere Seele besitzt, in der es egal ist, ob man ein Mensch mit dunkler oder schwarzer Hautfarbe ist. Wir haben Seefahrer und Kapitäne aus afrikanischen und arabischen Ländern hier in Rijeka ausgebildet und alles war in Ordnung. Definitiv ist Rijeka eine Stadt der Vielfalt. Der Morčić ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Element. Wir haben gelernt mit der Verschiedenartigkeit und Vielfalt zu leben. Der Hafen spielt eine besondere Rolle in Rijeka, demzufolge ist Rijeka der Hafen der Vielfalt. Das ist unser Leitmotiv für die europäische Kulturhauptstadt”, erläutert Ivaniš.

Hafen der Vielfalt

In der Geschichte und in der Gegenwart war der Hafen immer ein Symbol für ein offenes und modernes Rijeka, sodass der Hafenbecken für die Eröffnung des europäischen Kulturhauptstadtjahres gezielt ausgesucht worden ist. Rijeka war die erste kroatische Stadt, die das Binnenland von Europa mit der Adria verband und somit Austausch von Waren, Menschen und Ideen zwischen den Mediterran und dem kontinentalen Hinterland ermöglichte und somit für einen Kulturaustausch sorgte. Ivaniš ist der Meinung, dass für Rijeka als Europäische Kulturhauptstadt die Migration ein wichtiges Thema ist:

“Die Menschen kamen und emigrierten aus dieser Region, das war damals schon so aber auch heute. Mit diesen Migrationen kommen auch neue Einflüsse in die Stadt Rijeka, welcher der Stadt einen Stempel aufsetzten und ihr einen multikulturellen Charakter gaben. Gleichzeitig haben die Industriearbeiter von Rijeka die Stadt gekennzeichnet. Daher ist der Hafen das Herz von Rijeka. Dort haben die Menschen gearbeitet. Aus diesem Grund verwundert es nicht, dass die Eröffnung der Europäischen Kulturhauptstadt dort stattgefunden hat “.

Rijeka hat sich mit dem Titel als europäische Kulturhauptstadt anderen europäischen Städten wie zum Beispiel Marseille, Linz, Essen, Graz, Dublin, Liverpool, Athen, Rotterdam und Genua hinzugestellt. Rijeka ist gleichzeitig die erste kroatische Stadt, die diesen Titel besitzt. Rijeka wird insgesamt über 300 Kulturveranstaltungen und 600 verschiedenen Einzelveranstaltungen anbieten, bei denen Partner und Künstler aus über 55 Ländern Europas und der Welt teilnehmen werden.

Quelle: Stimme Kroatiens/Internationales Programm des kroatischen Rundfunks 
HRT/
Erstveröffentlichung 12.02.2020
Bild: Rijeka2020 d.o.o./Turm-Krk/
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Bisher drei Coronavirus-Fälle in Kroatien bestätigt

Die Patienten werden mit antiviralen Arzneimittel für AIDS-Patienten behandelt. Ein zweite…