Home Land und Leute Kulinarisches Rakija: Der Geist der kroatischen Gastfreundschaft und Tradition

Rakija: Der Geist der kroatischen Gastfreundschaft und Tradition

8 min gelesen
0

Rakija, ausgesprochen „rah-kee-yah“, ist ein traditionelles alkoholisches Getränk, das in Kroatien eine bedeutende kulturelle Bedeutung hat. Diese starke Spirituose wird aus destillierten Früchten hergestellt, wobei die häufigsten Früchte Pflaume, Traube, Aprikose und Birne sind. Rakija ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der kroatischen Kultur und seine Popularität scheint nur noch zuzunehmen.

In der Vergangenheit wurde Rakija für medizinische Zwecke verwendet, aber heute wird es hauptsächlich wegen seines Geschmacks und seiner sozialen Bedeutung konsumiert. Es wird normalerweise bei Familienfeiern, Feiern und Festivals genossen und ist ein Symbol für Gastfreundschaft und Freundschaft in der kroatischen Kultur.

Rakija wird oft als Aperitif oder Digestif, zu Speisen oder als eigenständiges Getränk serviert. Rakija ist ein wesentlicher Bestandteil der kroatischen Kultur und wird im ganzen Land hergestellt. Jede Region hat ihr eigenes einzigartiges Rezept und die für die Destillation verwendeten Früchte stammen oft aus der Region.

Die Herstellung von Rakija ist ein sorgfältiger Prozess, bei dem jeder Schritt entscheidend für die Qualität des Endprodukts ist. Die Früchte werden fermentiert, dann in Kupferkesseln destilliert und der Alkohol wird in Eichenfässern gereift, was ihm einen ausgeprägten Geschmack verleiht.

Rakija wird auch verwendet, um verschiedene Liköre herzustellen, wie den beliebten „Travarica“, der aus verschiedenen Kräutern hergestellt wird, und „Medica“, der aus Honig hergestellt wird.

In den letzten Jahren gab es ein erneutes Interesse an traditionellen kroatischen Produkten, einschließlich Rakija. Dieses Interesse hat zur Gründung von Handwerks- und Kleinserienherstellern geführt, die sich auf die Verwendung von Zutaten aus der Region und traditionelle Destillationsmethoden konzentrieren.

Kroatien hat eine geschützte geografische Angabe der EU für 6 Rakija-Produkte (Zadarski maraschino, Hrvatska travarica, Hrvatski pelinkovac, Hrvatska stara šljivovica, Slavonska šljivovica und Hrvatska loza).

Rakija ist tief in der kroatischen Kultur und Tradition verwurzelt. Seine Popularität erstreckt sich über Generationen und wird im ganzen Land konsumiert, von der Küste bis zu den Bergen. Oft wird es auch in Kroatien zum Morgenkaffee getrunken.

Es ist nicht nur ein Getränk, sondern auch ein Symbol für Gastfreundschaft, Freundschaft und kulturelle Identität.

Die Herstellung und der Konsum von Rakija sind fester Bestandteil der kroatischen Gesellschaftsbräuche und nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil des kroatischen Lebens.

Einige der beliebtesten Arten von Rakija in Kroatien:

1. Šljivovica (Pflaumen-Rakija): Dies ist die beliebteste Art von Rakija in Kroatien und wird aus destillierten Pflaumen hergestellt. Es hat einen fruchtigen Geschmack und ein starkes Aroma und wird oft als Digestif nach einer Mahlzeit serviert.

2. Lozovača (Trauben-Rakija): Diese Art von Rakija wird aus destillierten Trauben hergestellt und ist in Bezug auf die Beliebtheit dicht an zweiter Stelle nach Šljivovica. Es hat einen milderen Geschmack als Šljivovica und wird oft als Aperitif serviert.

3. Kruškovac (Birnen-Rakija): Diese Art von Rakija wird aus destillierten Birnen hergestellt und hat einen süßen Geschmack und Aroma. Es wird oft als Digestif nach einer Mahlzeit serviert, und es wird angenommen, dass es die Verdauung unterstützt.

4. Medizin(Honig-Rakija): Diese Art von Rakija wird durch Zugabe von Honig zum Destillationsprozess hergestellt. Es hat einen süßen Geschmack und wird oft als Likör serviert.

5. Travarica (Kräuter-Rakija): Diese Art von Rakija wird durch Hinzufügen von Kräutern zum Destillationsprozess hergestellt. Die verwendeten Kräuter variieren von Region zu Region, aber übliche Kräuter sind Salbei, Rosmarin und Minze. Es hat einen ausgeprägten Kräutergeschmack und wird oft als Digestif nach einer Mahlzeit serviert.

6. Orahovac (Walnuss-Rakija): Diese Art von Rakija wird hergestellt, indem dem Destillationsprozess grüne Walnüsse hinzugefügt werden. Es hat einen stark nussigen Geschmack und Aroma und wird oft als Likör serviert.

7. Komovica (Traubentrester-Rakija): Diese Art von Rakija wird aus Traubentrester hergestellt, bei dem es sich um das übrig gebliebene Fruchtfleisch, die Schalen und die Kerne aus dem Weinherstellungsprozess handelt. Es hat einen raueren Geschmack als Lozovača, ist aber immer noch eine beliebte Art von Rakija in Kroatien.

In Bezug auf die Popularität sind Šljivovica und Lozovača die am häufigsten konsumierten Rakija-Sorten in Kroatien. Aber auch die anderen Rakija-Sorten sind beliebt, besonders in bestimmten Regionen des Landes. Travarica zum Beispiel ist besonders beliebt in der Region Dalmatien, während Orahovac häufiger im nördlichen Teil Kroatiens konsumiert wird.

Die verschiedenen Arten von Rakija spiegeln die abwechslungsreiche Landschaft und das kulturelle Erbe des Landes wider. Ob als Aperitif, Digestif oder Likör genossen, Rakija ist in Kroatien ein Symbol für Gastfreundschaft, Freundschaft und kulturelle Identität.

Redaktion Kulinarik
Bild: CW
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kulinarisches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch

Kroatien enttäuscht beim Auftaktspiel

Spanien hat am Samstag im Eröffnungsspiel der Gruppe B bei der EM 2024 in Berlin ein enttä…