Home Land und Leute Natur und Umwelt POSOLICA, ein Naturphänomen der Insel Pag

POSOLICA, ein Naturphänomen der Insel Pag

3 min gelesen
0

Salz ist eines der Naturphänomene der Insel Pag und entsteht bei starken Stürmen, durch die Ablagerung von Meeresschaum auf Bäumen, Gras, Wiesen, Weiden, auf Felsen, alles… Auf der Insel Pag wehen verschiedene Winde , Bora, Jugo, Tramuntana, Mistral, Levante, aber nur Bora kann Salz erzeugen. Salz entsteht, wenn die Bora in starken Böen die Spitzen der Meereswellen bricht.

Pršut der Spitzenklasse, ab sofort im Shop.

So entsteht der Meeresschaum, den die Bora über das Land verteilt. Meeresschaum setzt sich auf festen Untergründen ab, trocknet schnell und bildet eine Salzschicht. Und es ist Salz. Wenn die Bora stark und langanhaltend ist, ist das Salz reichlich vorhanden und die Landschaft von Pag sieht fabelhaft aus. Für manche ist es ein schönes und einzigartiges Erlebnis. Aber für einige ist das Salz nur ein Hinweis auf mögliche Probleme mit Strom, berichtet Radio Pag.

Salz sammelt sich unter anderem auf Elektroinstallationen und auf Übertragungsleitungen. Wenn nach

Uje Selection Süßes Trio, feinster Brotaufstrich. Bei uns im Shop!

einer Bora die Luftfeuchtigkeit steigt oder es regnet, schmilzt das Salz. Durch das Schmelzen des Salzes entstehen Kurzschlüsse, die Spannung fällt ab und der Strom fällt aus. Die erste Bora auf Pag in diesem Jahr überraschte mit ihrer Stärke, stoppte den Seeverkehr und behinderte den Straßenverkehr erheblich. Die Pager Brücke wurde für den Verkehr gesperrt und die Fährverbindung Prizna-Žigljen unterbrochen.

Die Bora wehte mit einem Sturm und mit Böen von Orkanstärke. In Teilen der Insel Pag kam es zu Ausfällen von Elektroinstallationen, sodass es an manchen Stellen keinen Strom gab. Die erste Bora dieses Jahres trug große Mengen Meeresschaum, der sich in Salz verwandelte. Das Salz kann Tage und Wochen anhalten, nachdem die Bora aufgehört hat zu wehen, und es kann nur durch starken Regen weggespült werden.

Redaktion Natur und Umwelt/morski.hr
Bild: Josip Portada/Ivica Jureša
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Ein Muss in Kroatien für Naturliebhaber

Eine zauberhafte Unterwasserwelt, gute Winde und idyllische Natur sorgen für ein unvergess…