Home Land und Leute Kultur Osijek und sein Kindertheater

Osijek und sein Kindertheater

4 min gelesen
0
Ein Beitrag von Sanja Pražen/TV-Kroatien

In vielen kroatischen Städten ist der Umgang mit verlassenen Tieren ein Problem. Eine Schülergruppe hat dieses Problem ernst genommen und versucht mit einer Theatervorstellung die Mitmenschen zu sensibilisieren.

180 verlassene Hunde fristen im Tierheim von Osijek ihr Dasein. Es ist das erste “No kill”-Heim in Kroatien. In den vergangenen Jahren, gelang es, die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren. So finden in der 100.000-Einwohner-Stadt Osijek jährlich 400 Hunde ein neues Zuhause.

Das Tierheim und seine Bewohner inspirierten das Kindertheater von Osijekzu einer Aufführung mit dem Titel “Wau-Wau-Liebe”:

“Wir hatten keine Texte, die wir lernen mussten. Wir improvisierten einfach. Wir sahen uns das Tierheim an und alles, was dort passiert. Danach waren wir sehr betroffen und wollten eine Vorstellung gestalten, damit sich herumspricht, dass sich dort sehr viele Hunde nach einem Zuhause sehnen.”

Petra Prološčić

“Nachdem wir das Tierheim besucht hatten, kamen wir auf die Idee, so wahrheitsgetreu wie möglich, das Tierheim nachzuahmen, damit diese Stimmung tatsächlich herauskommt.”

Domagoj Pintarić

“Als die Schauspieler den Charakter unserer Hunde angenommen hatten, wurden die Hunde zu Zweibeinern und konnten über ihr Schicksal reden, in einer Sprache, welche die Menschen verstehen. Mir hat es wirklich sehr gefallen. Ich beobachtete die Reaktionen des Publikums und ich muss sagen, dass beinahe das gesamte Publikum während derVorstellung geweint hat und zwar, nicht deswegen, weil es traurig war, sondern, weil es gelungen ist, wunderbare Emotionen zu erwecken.”

Ivana Crnoja, Leiterin des Tierheimes

 

“Nimm mich nicht als Spielzeug, solange ich noch klein und süß bin, um mich dann zu verlassen. Meine Liebe zu dir ist ewig. Pflege mich, wenn ich alt, taub oder ohne Zähne sein werde. Auch dich wird jemand pflegen. Das Alter fühlt sich bei jedem gleich an. Begleite mich auf meinem letzten Weg. Sage nie: ‘Ich kann das nicht anschauen’, oder‘es soll dann passieren, wenn ich nicht da bin.’ Mit dir ertrage ich alles viel leichter. Dassoll der Preis für meine Treue und unsere schöne Jugend sein.”

Aus der Vorstellung

“Die Geschichte gewinnt erst jetzt an Bedeutung. Theater und Kunst sind schön, weil sich das alles einprägen wird. Und auch wenn nur ein Mensch seine Einstellung ändert, haben wir einen großen Schritt vorwärts gemacht.”

Areta Čurković, Leiterin des Schülerschauspielstudios in Osijek

 

“Und wenn ich einmal nicht mehr bin, sei nicht traurig. Nimm dir einen anderen Hund und liebe ihn so, wie du mich geliebt hast.” 

Hier geht es zur kompletten Sendung

Bild: BR
Video: BR
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Insel Brač sichert Touristen schnelle Antigen-Tests

Um einen angenehmen und sicheren Aufenthalt in Bol zu gewährleisten, bietet das Bol Touris…