Home Touristik Ort der absoluten Schönheit

Ort der absoluten Schönheit

8 min gelesen
0

Es ist kein Zufall, dass Alberto Fortis, venezianischer Reisender und Schriftsteller, im Vorbeigehen durch Mimice sagte:

„Dies ist ein Ort der absoluten Schönheit.“

Mimice ist ein typisch mediterraner Ort in Dalmatien, 11 Kilometer südlich von Omiš. Es liegt zwischen dem Berg Dinara und den wunderschönen Kiesstränden. Die Denkmäler aus der Vergangenheit, die sich in der Nähe der Kirche im alten Teil dieses Ortes befinden, sind Zeugen der mehr als drei Jahrhunderte alten Geschichte von Mimice. Bis zur Mitte der 1970er Jahre lebten die Einwohner von Mimice von der Landwirtschaft. Sie bauten hauptsächlich Trauben, Feigen, Kirschen und Oliven an. Sie waren auch Seeleute, und später begannen die moisten, im Tourismus zu arbeiten. Mimice ist stolz auf seine touristische Tradition, die bis ins Jahr 1927 zurückreicht.

Neben Mimice ist der Ort Medići, diese beiden Orte sind seit dem 19. Jahrhundert miteinander verbunden. Schuld daran hat Ivan Medić, der erste Medić der aus Brela kam und sich ansiedelte. Seine Söhne haben Mädchen aus Mimce geheiratet und diese Ehen bildeten eine untrennbare Verbindung zwischen den beiden benachbarten Orten. Im alten Dorf Medići kann man noch das erste Haus aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sehen, das heute eine Gedenktafel zu Ehren von Ivan Medić trägt.

                                                      Die untrennbare Verbindung zwischen Mimice und Medići ist noch immer durch den Verein Naše Vale sichtbar. Naše Vale ist eine Vereinigung von Einheimischen aus Mimice und Medići, die Veranstaltungen organisiert, die für Touristen interessant sind und der Gemeinde zugute kommen. Der Verein organisiert den ganzen Sommer lang kulinarische Nächte und die den Standort von einem zum anderen Restaurant oder Bar in Mimice und Medići endert. Während der kulinarischen Nächte können die Besucher authentische hausgemachte Speisen probieren und bei einem Glas Wein mit Einheimischen ins Gespräch kommen.

In den 90ern wurde in Mimice eine Kunstkolonie gegründet. Das Projekt “All-seeing Light” versammelte verschiedene Künstler, die eine Reihe von Gemälden anfertigten, die der Kirche St. Rocco als eine Art Votivgabe geschenkt wurden. Es gibt viele Gemälde von berühmten Künstlern in der Kirche, die einen Besuch wert ist. Das folgende Projekt mit dem Namen “Licht, Liebe, Frieden” versammelte Bildhauer aus sieben Ländern, die ihre Wreke in Stein aus Brač machten. Die Werke wurden überall in Mimice platziert, um in die Natur zurückzukehren, aus der sie stammten. Die Kolonie setzte ihre Arbeit fort, so dass jedes Jahr neue Kunstwerke zu entdecken sind.

Über der Hauptstraße in beiden Orten befinden sich die alten Dörfer. Die Dörfer laden zum spazieren und genießen der traditionellen Architektur ein. Oberhalb der alten Dörfer gibt auch eine Kieselstraße, die Orte in der Nähe mit einander verbindet. Wenn Sie der Weg auf diese Straße führt, werden Sie auf Olivenbäumen stößen und Sie können die schöne, unberührte Natur und den Panoramablick von beiden Orten genießen. Es giebt auch einige wander Wege die zu einigen wundervollen kleinen Höhlen und atemberaubenden Aussichten führen. Wandern entlang dieser Wege, können Sie alle Arten von Wildpflanzen finden und pflücken, deren Geschmack und Geruch Sie an Ihren Urlaub erinnern werden.

Die Orte sind berühmt für ihre Strände. Die Strände an der Küste von Mimice und Medići bestehen aus Kieselsteinen. Mimice ist für seine zwei öffentlichen Strände bekannt, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beliebt sind. Unabhängig von den Massen im Herzen der Saison, können Sie immer einen ruhigen abgelegenen Strand finden, um eine etwas intimere Atmosphäre zu genießen. Dies gilt insbesondere für die Strände zwischen Mimice und Medići. Das klare Meer und die schönen Strände, die sich unterhalb des Dinara Gebirge befinden, sowie der Blick auf die Insel Brač und den berühmten Steinbruch in Pučišća machen es zum perfekten Ort für absolute Entspannung. Die Einheimischen empfehlen neben dem Schwimmen und Sonnenbaden auch das Schnorcheln zum Wrack eines nur zwei bis zwölf Meter tief versunkenen Schiffes. Das Schiffswrack Metković ist eine Touristenattraktion von Medići, seit es im Jahr 1964 gesunken ist. Heute ist das gestrandete Schiff Heimat vieler Unterwasserbewohner. Im kleinen Hafen von Medići gibt es drei Türme, die einst als Liegeplatz für Frachtschiffe dienten. Heute erinnern die Türme an vergangene Zeiten und bilden eine perfekte Postkarte aus Medići.

Seichtes Wasser, gastfreundliche Einheimische, autofreie Küste und Ruhe am Abend sind nur einige der Gründe, warum Mimice und Medići perfekt für einen angenehmen Familienurlaub sind.

Ausflugstipps:

Imotski (Blauer und Roter See)

Makarska (Muschelmuseum)

Biokovo (Naturpark)

Omiš (Zipline, Rafting, Canoeing)

Split (Altstadt, Diokletianspalast)

Trogir (UNESCO)

Zadvarje (Wasserfall Velika und Mala Gubavica)

 

Ivana Zigic
Bild: Frane Medić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Matea Jelić gewinnt Kroatiens erste Goldmedaille

Kroatien hat am Montag seine erste Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gewon…