Home Politik Orešković zieht Kandidatur zurück

Orešković zieht Kandidatur zurück

2 min gelesen
0

Dalija Orešković hat ihre Kandidatur zur Vorsitzenden der Kommission für Interessenkonflikte zurückgezogen.

Obwohl ihr Bericht fast einstimmig vom kroatischen Parlament angenommen wurde, ist sie sich bewusst, dass ihr für ein zweites Mandat die Unterstützung fehlt. Außerdem kritisierte Orešković den kroatischen Premier für viele seiner Handlungen. Ebenfalls fragt sie sich wieso Lozančić und die Vorsitzenden bestimmter Unternehmen, wie Mršić und Kucka, die es schafften Unternehmen wie Podravka und Croatia Airlines aus den roten Zahlen zu ziehen, entlassen wurden.

Orešković sagte unter anderem: “Da ganz offensichtlich im Parlament nicht die Mehrheit hinter mit stand, dass ich mit einer Vision und einer Idee fortfahre – mit meiner Arbeit und allem was ich in den letzten fünf Jahren geschafft habe.”

Den Rückzug der zweiten Kandidatur kommentierten auch die Abgeordneten anderer Parteien.

Bojan Glavašević von der SDP meinte: “Dem was sie gesagt hat, möchte ich nur noch hinzufügen, dass sie anscheinend mit den falschen Personen aneinandergeraten ist und somit die Unterstützung innerhalb der HDZ verloren hat.”

Dem fügte Nikola Grmoja von der Most – Partei folgendes hinzu: “Das was ich komentiren kann ist, dass die Fälle Marić, Plenković, Vrdoljak hätten auf der Tagesordnung sein sollen. Daher wundert es nicht, dass Plenković und die HNS entschieden haben Dalija Orešković nicht mehr zu unterstützen.” (NR)

Quelle: HRT
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

In ganz Kroatien wurden Wanderwege und Parks eröffnet

Alle kroatischen Bezirke haben am Montag offiziell Wanderwege und Parks im Rahmen des Proj…