Ein Beitrag unserer Kollegin 

Nachdem dem kroatischen Sänger Oliver Dragojević auf wunderbare Art und Weise in Split die letzte Ehre erwiesen wurde, wurde am Mittwoch sein Leichnam in Vela Luka auf der Insel Korčula beigesetzt.

Ebenfalls wurde eine kostenlose Katamaranlinie von Split nach Korčula eingerichtet. Die Musiklegende wurde in seinem Heimatort Vela Luka, auf dem Friedhof des Hl. Rochus um 18 Uhr, beigesetzt. Zahlreiche Menschen haben sich ausserdem in das Trauerbuch eingetragen.

“Mit Oliver war es immer lustig und aufregend. Er war wie ein Magnet. Die Leute kamen immer auf ihn zu. Es hat Freude verbreitet. Es ist schwer zu akzeptieren, dass es alles interessiert. Aber nun ist er bei seinen, unter seinen in Vela Luka”, sagte Meri Cetinić, ebenfalls Sängerin. Sie betonte, dass Vela Luka ein besonderer Ort ist, an dem die Musik respektiert und geliebt wird. Daher war es immer schön zu sehen wie die Leute hier Olivers Musik liebten. Er war ihr geliebtes Kind, fügte sie hinzu.

Er war kein Mann von großem Prunk und somit konnte auch keiner hervorsehen wie viele Menschen in Split und Vela Luka von ihm Abschied nehmen würden.

Vinko Barčot, ein Freund von Oliver Dragojević und Autor vieler Lieder, sagte, er könne nicht fassen kann was hier passiert. Ich bin in all diesen Tagen so überrascht aber ein Teil in mir sagte – warum bist du überrascht? Er hat es verdient.

Ebenfalls hat Barčot erzählt worüber er gestern Abend mit Carmen, der Frau Olivers Sohns gesprochen hat. Carmen ist der Ansicht, dass Oliver all dies nicht gewollt hätte und Barčot antwortete ihr genau aus diesem Grund ist das alles auch passiert.

Glas Hrvastke/HRT
Bild: Sanjin strukić
Video: aquariusrecordshr
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Laden Sie Ihre Törns in Kroatien online 2021 herunter!

Derzeit sind direkte Begegnungen so selten wie nie zuvor, und die Segel sind vielleicht ab…