Home Breaking News Nur 44 Corona-Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.

Nur 44 Corona-Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.

3 min gelesen
0

Etwas mehr als 1,5 Millionen kroatische Bürger wurden bisher gegen COVID-19 geimpft.

Merian Istrien, inkl. Musik CD, nur bei uns im Shop!

In Kroatien wurden in den letzten 24 Stunden 44 Corona-Neuinfektionen und ein coronabedingter Todesfall verzeichnet.

Die Testpositivitätsrate lag bei 1,1 %.

In Krankenhäusern werden gegenwärtig 190 Corona-Patienten behandelt, 22 von ihnen künstlich beatmet.

Etwas mehr als 1,5 Millionen kroatische Bürger wurden bisher gegen COVID-19 geimpft.

Das sind rund 45% der erwachsenen Bevölkerung. Die Stadt Zagreb verzeichnet die höchste Impfrate.

Der einzige Ort in der Hauptstadt, an dem man sich im Moment impfen lassen kann, ist das Impfzentrum auf dem Zagreber Messegelände.

Die Impfbereitschaft ist laut Epidemiologen zufriedenstellend.

Schwimminsel, auch für Bootsschlepp geeignet. Bei uns Im Shop

Sanja Prlić, die Epidemiologin im Zagreber Messegelände kommentierte: „Angesichts der Tatsache, dass sich heute 299 Menschen für die Impfung angemeldet haben, aber dann insgesamt 750 Personen kamen, scheint das Interesse doch recht groß zu sein. Wenn die Leute im August aus ihren Sommerferien zurückkommen, können sie sich bei uns Impfen lassen, falls sie es bis dahin noch nicht geschafft haben. So können wir eine kollektive Immunität aufbauen und diejenigen schützen, die sich nicht Impfen lassen können.“

Die Gespanschaft Lika-Senj weist die niedrigste Impfrate auf.

Nur 33 Prozent der Bürger dieser Gespanschaft haben die erste Dosis erhalten.

Rund 29 Prozent sind vollständig geimpft. In der Gemeinde Vrhovine ist diese Zahl sogar noch niedriger.

Dort sind nur 14 Prozent der Menschen vollständig geimpft.

Die Angestellten in der dortigen Gesundheitsbehörde verkündeten heute, sie möchten auf diesem Gebiet eine aggressivere Impfkampagne starten.

Jasna Orešković Brkljačić vom Zivilschutz der Gespanschaft Lika-Senj betonte: „Wir werden in den Gespanschaften und Städten mit niedrigen Impfraten auf jeden Fall eine etwas aggressivere Kampagne starten. Wir freuen uns, dass die Impfbereitschaft in den Städten und Gemeinden, die nahe an der Küste liegen und vom Tourismus abhängen, gut ist.“

Redaktion Breaking News/Natali Tabak Gregorić-HRT
Bild: TUM
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Erstmals Wiederaufforstungsaktion in Trogir

Der Pfadfinderverband Kroatiens, die kroatischen Wälder und der kroatische Bergrettungsdie…