Der Blaue und der Rote See am Rande der Stadt Imotski sind die größten wassergefüllten Einsturzdolinen der Welt.

Es wurde mit einer Initiative begonnen, den Blauen und den Roten See in Imotskiund die Gebiete um sie herum bis 2020 zum UNESCO Geopark umzuwandeln. Es wird auch daran gearbeitet, ein Besucherzentrum mit unterschiedlichen Inhalten für Besucher zu errichten.

Es wird auch mit dem Aufbau eines Forschungszentrums begonnen, dass Exponate und Ausstellungen beherbergen soll, sowie viele andere wissenschaftliche Einrichtungen umfassen wird.

– Wir gingen mutig an den gesamten Bewerbungsprozess heran. Wir bekamen die Unterstützung der Stadt und der Gespanschaft und der öffentlichen Institutionen, sodass alles in eine gute richtige Richtung sich bewegte. Bis zum 01. Juni müssen wir eine Absichtserklärung und bis zum 30. November die gesamte Dokumentation an die UNESCO abschicken. Dann in 2019, werden die notwendige Kennzeichnung, Signalisierung und Vorbereitung für die Umsetzung erfolgen, und wenn alles gut geht, wird im Juni 2020 der Status des UNESCO Geo Parks erreicht – sagte der Direktor der Fremdenverkehrszentrale in Imostki Luka Kolovrat.

Es wäre der dritte UNESCO-Geopark in Kroatien, die neben dem Naturpark Papuk und dem Archipel um die Insel Vis bald von der internationalen Organisation UNESCO geschützt sein werden. (NR)

Quelle: HRT
Bild: Dalmatinka Media
Video: der Wirbscher
  • VUKOVAR UND DIE TRAURIGEN FAKTEN

    In ganz Kroatien fanden gestern Gedenkfeierlichkeiten zur Erinnerung an die Schlacht um Vu…
  • Eigentumsverhältnisse ungeklärt!

    Laut Terra Adriatica sind ungefähr 10% des Landes – 5,6 Milliarden Quadratmeter R…
  • Advent in Zagreb

    Der Advent in Zagreb beginnt am Samstag, den 30. November und dauert bis zum 7. Februar 20…
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

VUKOVAR UND DIE TRAURIGEN FAKTEN

In ganz Kroatien fanden gestern Gedenkfeierlichkeiten zur Erinnerung an die Schlacht um Vu…