Nach der Pleite von Niki und Air Berlin hat der ungarische Billigflieger Wizz Air angekündigt, drei Jets in Wien zu stationieren. Flüge aus der Bundeshauptstadt nach Bosnien-Herzegowina sind geplant.

Wizz Air wird Urlaubsziele, wie Malta, Bari, Valencia, Larnaca, Teneriffa oder Thessaloniki, die bisher Air Berlin und Niki bedient wurden, künftig anfliegen.

Rund 277 Euro soll die ungarische Billigfluglinie in den Standort Wien investieren, berichtet “heute”. Bis Ende 2018 werden drei Flugzeuge insgesamt 17 Ziele in Europa anfliegen.

Ab dem 27. April sind auch Flüge aus Wien nach Tuzla geplant. Wizz Air wird dreimal wöchentlich zwischen Wien und Tuzla fliegen, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Airline spricht von einer Investition von 331 Millionen Dollar (276,5 Millionen Euro) und 120 neuen Arbeitsplätzen, die geschaffen werden.

Im März 2016 setzte Wizz Air ein zweites Flugzeug an seinem Stützpunkt in Tuzla ein. Letztes Jahr beförderte die Fluglinie rund 310.000 Passagiere von Bratislava nach Tuzla und unterstützte etwa 230 lokale Arbeitsplätze in Bosnien-Herzegowina. (NR)

Quelle: Kosmos
Bild: WizzAir
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
  • Croatian Gazette

    Die kroatische Zeitung ist ein informativer Newsletter, der die Beziehungen zwischen Mensc…
  • Unwetter an der Adria

    Ein wahrer adriatischer Seesturm macht sich an der kroatischen Küste breit. Meteorologen w…
  • Jugo hinterlässt Verwüstung und Rekordwelle

    Einer der stärksten Jugo-Winde (südöstlicher Wind) in Kombination mit heftigem Regen hat a…
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Croatian Gazette

Die kroatische Zeitung ist ein informativer Newsletter, der die Beziehungen zwischen Mensc…