Home Service MIT DIESEN TIPPS WIRD MAN KNOBLAUCHGERUCH SOFORT LOS!

MIT DIESEN TIPPS WIRD MAN KNOBLAUCHGERUCH SOFORT LOS!

4 min gelesen
0

Die beliebte Gewürz- und Heilpflanze wird nur allzu gerne als natürlicher Geschmacksverstärker genutzt. Doch der penetrante Geruch, der entsteht, wenn man Knoblauch isst, oder ihn in die Finger nimmt, ist ganz schön lästig. So wird man ihn endlich los!

Die spezielle Schwefelverbindungen im Knoblauch hat zwar eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit, sorgt aber auch für den strengen Geruch. Damit ihr die Knolle in Zukunft ohne Bedenken verzehren könnt, müsst ihr auf folgende Tipps zurückgreifen…

Knoblauch-Mundgeruch loswerden:

Leider helfen bei nervigen Knoblauchfahnen keine Chemikalien, wie Mundspülungen & Co. Stattdessen sollte man auf folgende Hausmittel zurückgreifen.

• Kaffeebohnen: Einfach ein Böhnchen zerkauen. Das entfaltete Aroma bewirkt Wunder!
• Milchprodukte: Genau wie bei scharfen Lebensmitteln, können auch bei Knoblauchfahnen Milch, Joghurt und andere Milchprodukte helfen. Dafür muss man die Flüssigkeit allerdings zunächst ein wenig im Mund behalten, bevor man sie hinunter schluckt.

• Kräuter: Zerkaut man Kräuter, wie Minze, Salbei oder Petersilie sollte sich das Thema „Mundgeruch“ erledigt haben.
• Kardamom: Auch das Ingwergewächs Kardamom ist ein Geheimtipp zur Bekämpfung von Knoblauchgerüchen.

Knoblauchgeruch von den Händen kriegen:

Es reicht schon, wenn man Knoblauch nur schält – den starken Geruch kriegt man gefühlt ewig nicht von den Fingern. Nimmt man dann auch noch das Messer zur Seite, wird es noch intensiver. Folgende Hausmittel lösen dieses Problem aber ein für allemal:

• Essig: Etwas gewöhnungsbedürftig, aber wirksam ist die Kombi aus lauwarmem Wasser und Essig!
• Natron: Was viele nicht wissen, ist, dass Natron für alles Mögliche eingesetzt werden kann. So auch zum Neutralisieren des starken Knoblauchgeruchs. Dafür verreibt man das Natron in den Händen und wäscht es dann mit Wasser ab.
• Salz: Unmittelbar im Anschluss ans Knoblauchschneiden verreibt man Salz zwischen den Handflächen. So werden die Bakterien entfernt, die den lästigen Geruch verursachen.
• Edelstahl: Um den Geruch mittels Edelstahl loszuwerden, muss man die Hände einfach an Edelstahl reiben – beispielsweise am Abwasch oder an einem Löffel. Dabei muss aber auch lauwarmes Wasser darüber laufen. Edelstahlseife gibt’s aber auch!
• Kaffeesatz: Den Satz einfach in den feuchten Händen verreiben und danach gut abwaschen.

Kosmo.at
Bild: PraxisVITA
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Service

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die neue Ernte ist da, jetzt Online bestellen!

Der Onlineshop Dalmatien “Erleben und Genuss” Willkommen im Onlineshop Dalmati…