Home Land und Leute Blog Mit der Vespa nach Kroatien! Teil 1

Mit der Vespa nach Kroatien! Teil 1

4 min gelesen
3

2 Jahre schwirrte die Idee mit einer Vespa nach Kroatien zu fahren schon in Christoph´s Kopf. Was ihm dazu fehlte, tja……das war wir so oft die richtige Partnerin. Doch das Glück war im hold und er lernte seine Freundin Sophia kennen.

Schnell war sie von dem Fahrspaß einer Vespa, die keinesfalls als Roller bezeichnet werden möchte, überzeugt und im Oktober 2017 kauft sich Sophia ihre erste eigene Vespa. Inspiriert wurde sie zusätzlich durch viele Videos die auf You Tube zu sehen sind.

Doch wie kommt man auf diese schon fast verrückte Idee mit 125 ccm und ca. 10 PS an die Adria zu reisen?  Die echten kroatischen Wurzeln sind da schon mal ganz wichtig, damit verbunden die vielen Reisen die Christoph schon zu seinen Verwandten nach Kroatien unternommen hat und die damit verbunden Liebe zum schönsten Land der Welt. Ideal war die Möglichkeit im Winter 2017 seiner Lebenspartnerin dieses liebenswerte Land bei einem kleinen Abstecher nach Kroatien vorzustellen. Alles klar, wir fahren mit der Vespa an die Adria.

Am 6. Juli war es dann soweit. Um 18.00 Uhr starteten die Motoren und es ging von Regensburg zum ersten Ziel nach Krems/Österreich. Das Wetter war bis Passau beständig, doch ab der Grenze zu Austria musste die Regenkleidung angezogen werden. Um 22:00 Uhr wurde dann völlig durchnässt das erste Etappenziel erreicht.

Samstag Morgen, und Slowenien wollte erreicht werden. Die erste Herausforderung war der Pyrnpass und die Turracher Höhen.  Doch der Wurzenpass hatte es in sich. 1073 über Meeresspiegel waren zu erklimmen. Aber auch diese außergewöhnlichen Steigungen der dieser Pass aufweißt bewältigten die beiden Vespa PX 125 wie wenn nichts gewesen wäre. Während eines heftigen Gewitters erreichten wir auch dieses Tagesziel, Nova Gorica.

Doch am nächsten Tag musste nun endlich die Adria in Blickweite kommen.  120 km bis Rijeka, das sollte doch zu schaffen sein und es gab dort ein großes Hallo mit den Verwandten. Es gab viel zu besprechen, doch die Fähre Richtung Cres um 19:10 Uhr wollte erreicht werden.

Am folgenden Tag, also Montag wurde nach Losinj übergesetzt und seit Dienstag genießen Fahrer und Vespa Ruhe auf der Sonneninsel Krk.

Mit der Vespa nach Kroatien, wir werden weiter darüber berichten!

N. Rieger/ Christoph Sch.
Bilder: Christoph Sch.
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Heftige Tornados in kroatischen Urlaubsorten

Die kroatischen Urlaubsorte haben derzeit mit heftigen Tornados zu kämpfen. In Istrien ris…