Home Land und Leute Natur und Umwelt Meteoritenregen in Dalmatien

Meteoritenregen in Dalmatien

3 min gelesen
2

Ende Februar verzeichnete das kroatische Meteornetzwerk den Fall von Meteoren in der Region Dalmatien, genauer gesagt im Hinterland von Šibenik.

Dieses wurde von vier Kameras gefilmt, die Teil des Systems von mehr als 30 Kameras des kroatischen Meteornetzwerks sind.

Es ist ziemlich sicher, dass der Meteor den Fall durch die Atmosphäre „überlebt“ hat, daher organisiert das kroatische Meteornetzwerk eine Suche nach dem Meteoriten.

Wie das kroatische Meteornetzwerk Dalmacija Danas erklärte, ist es notwendig, den Rest dieses Körpers so schnell wie möglich aus dem Weltraum zu suchen, da er stark von unseren atmosphärischen Bedingungen beeinflusst wird, vor allem von Feuchtigkeit und Niederschlag.

Nachdem Sie einen Meteoriten gefunden haben, bewahren Sie ihn am besten in einem Vakuum auf, d.h. unter Bedingungen, die ihn nicht stark beeinträchtigen.

„Das Verbrennen eines Meteors beginnt in einer Höhe von etwa 140 Kilometern und bis zu einer Höhe von 40 Kilometern brennt es normalerweise entweder oder geht aus. Wenn es nicht vollständig verbrannt ist oder sich nicht vollständig aufgelöst hat, tritt ein „dunkler Flug“ auf. Dann sind Höhenwinde für uns sehr wichtig, deren Werte durch meteorologische Höhenmessungen bekannt sind. All dies wirkt sich auf die Flugbahn aus, und wir können ziemlich genau bestimmen, wo der Meteorit gefallen ist “, erklärte das kroatische Meteornetzwerk.

„In dem Gebiet, in dem der Meteorit in Dalmatien gefallen ist, haben wir das Gebiet des möglichen Sturzes auf ein Gebiet von 150 Metern Breite und 2 Kilometern Länge eingegrenzt. Das Auffinden von Meteoriten ist immer nützlich, insbesondere für die Wissenschaft. Meteoriten sind je nach Zusammensetzung mehr oder weniger auf dem Markt gültig, aber für Astronomen von großer Bedeutung. So finden wir viele Daten im Sonnensystem heraus. “

Die kroatischen Astronomen haben eine Nachricht für mögliche Augenzeugen des Meteoritensturzes oder für diejenigen, die ihn finden.

“Wenn jemand einen Meteoriten findet, bitten wir ihn, ihn zu fotografieren und uns die Bilder an info@sci.hr zu senden.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: zVg.
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien wird die derzeitigen epidemiologischen Beschränkungen ausweiten

Der Leiter des nationalen COVID-Reaktionsteams, Innenminister Davor Božinović, sagte am Do…