Home Wirtschaft Marić stellt Steuerreform vor

Marić stellt Steuerreform vor

3 min gelesen
0

Der kroatische Finanzminister Zdravko Marić traf sich am Montag mit Vertretern von Gewerkschaften und Arbeitgebern in Zagreb, wo er ihnen seine Steuerreformpläne vorstellte.

Vor der Sitzung sagte Finanzminister Zdravko Marić, dass der Zweck dieses zweiten Steuerreformpakets eine gerechtere und effizientere Verringerung der Steuerlast sei. “Ich respektiere die Verfahren und für bestimmte konkrete Maßnahmen müssen Sie sich noch etwas gedulden”, sagte er. “Unser Ziel ist nicht nur administrativer Art, sondern auch die Verringerung der Steuerlast für Bürger und Arbeitgeber. Wir gehen nicht mit diesen Steuerreformen zum Zwecke der Staatshaushaltsfüllung, sondern eher zur Förderung von Wirtschaftswachstum und Beschäftigung. Ich kann es kaum erwarten, die konkreten Maßnahmen vorzustellen, die wir geplant haben”, fügte er hinzu.

Der Gewerkschaftsführer Krešimir Sever betonte, dass die Gewerkschaften nicht an der Vorbereitung der Reformen beteiligt gewesen seien und dass alles, was sie über die Reformen erfahren haben, aus öffentlichen Äußerungen von Ministerien und Regierungsbeamten an die Medien stammen. “Alles, was wir gehčrt haben, ist weit von dem, was wir erwartet hatten, einschließlich der Ankündigungen, dass die Reformen die höchste Steuerklasse abschaffen werden, nichts davon hilft Arbeitern, IT-Fachleuten oder Ärzten und dient tatsächlich nur den Interessen verschiedener Vorstandsmitglieder. Durchschnittsverdiener werden davon nichts bekommen”, sagte Sever.

Nach einer öffentlichen Debatte werden die vorgeschlagenen Steuerreformen voraussichtlich im September der Regierung vorgelegt werden. Aus den vorgeschlagenen Steuerreformen geht bisher die Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 25 auf 24 Prozent, eine Senkung der Lohnbeiträge und eine Reduzierung oder möglicherweise sogar die Aufhebung der höchsten Einkommensteuerklasse hervor.

Glas Hrvastke/
Bild: Politika24.net
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

KLM kehrt nach 32 Jahren zum Airport Dubrovnik zurück

Nach fast 32 Jahren wird KLM den Verkehr auf der Strecke zwischen Amsterdam und Dubrovnik …