Bis 2023 soll in der Bucht von Livka auf der Insel Šolta bei Split eine hochwertige Resort-Siedlung entstehen. Dieses Projekt, das ein Fünf-Sterne-Hotel umfasst, wird auf eine Milliarde Kuna geschätzt.

Die erste Phase des Projekts, auf 509 Millionen Kuna geschätzt, wird voraussichtlich zu einem Investitionsprojekt von strategischer Bedeutung erklärt, sagt Milenko Bijedić, Direktor des Unternehmens Azurna Uvala, der den Investor Dolphin Capital Investors, eine Immobilieninvestmentgesellschaft vertritt.

Am Montag wurde im kroatischen Wirtschaftsministerium eine Vereinbarung über die Vorbereitung und Umsetzung dieses Investitionsprojekts unterzeichnet, die den Weg für das Verfahren ebnete, mit dem die Regierung das Projekt für strategisch wichtig erklären kann.

Bei dieser Gelegenheit zeigte sich Minister Darko Horvat zufrieden mit den Plänen. Durch die Umsetzung der ersten Projektphase werden etwa 250 Arbeitsplätze geschaffen.

Bijedić teilte Hina mit, die Investoren versuchten nun, Genehmigungen für Infrastrukturarbeiten zu erhalten, darunter den Bau von Zufahrtsstraßen zur Bucht.

Neben der Infrastruktur soll auch ein Fünf-Sterne-Hotel mit 109 Zimmern sowie exklusive Wohnimmobilien und weitere Annehmlichkeiten entstehen.

Dolphin Capital Investors erklärt auf seiner Website, dass dieses luxuriöse Wohnresort mit einem „Weltklasse-Jachthafen“ verbunden wird.

In der Vorbereitungsphase des Projekts wurden laut Bijedić bisher 183 Millionen Kuna privates Kapital investiert.

Redaktion Wirtschaft
Bild: www.dalmatia.hr
Video: Visit Solta
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Klepetan kehrt wieder nach Malena zurück

Die bemerkenswerte Liebesgeschichte zweier langbeiniger Störche aus Ostkroatien, die seit …