Home Sport Lino Červar: “Mit CRO und meiner Wenigkeit ist immer zu rechnen!”

Lino Červar: “Mit CRO und meiner Wenigkeit ist immer zu rechnen!”

4 min gelesen
0

Der kroatische Handballtrainer Lino Červar wurde mit CRO 2003 (Portugal) Weltmeister und holte mit dem CRO-Nationalteam 2004 (Athen) Gold bei den Olympischen Spielen. Wir trafen die Handball-Legende zum Interview und sprachen mit ihm unter anderem über seine Ziele für die bevorstehende Handball-Europameisterschaft 2020.

Seit vielen Jahren, seit deiner längeren Tätigkeit als Trainer des damaligen A-Liga-Klubs ASKÖ-SVVW/P.S.K. Klagenfurt, kennst du nicht nur den Steirischen Handball, auch viele steirische Spieler, die Hallen, die Atmosphäre – woran erinnerst du dich besonders gerne ?
Lino Červar: Ich habe durch meine Tätigkeit in Klagenfurt viele steirische Handballer kennengelernt und es gab auch danach immer wieder sehr nette Treffen. Da ich nahe, in Istrien, in Umag, wohne, verfolge ich die österreichische Handball-Liga ganz besonders – bin so bestens informiert!

Graz kennst du auch aus dem EM-Jahr 2010, als du hier, als Trainer mit der kroatischen Nationalmannschaft drei Vorrundenspiele gewonnen und beim Finale in Wien dann die Silbermedaille (FRA – CRO 25:21) geholt hast – wie war es für dich vor zehn Jahren in Graz?
Graz war 2010 für das Team und mich ein wirkliches Erlebnis. Wir wurden nicht nur perfekt aufgenommen und betreut, auch bei den Spielen stark unterstützt – die Grazer waren ein tolles Publikum. Die Finalniederlage in Wien hat mich sehr geärgert, vielleicht können wir uns 2020 revanchieren?

Wer könnte die kroatische Mannschaft in der Vorrundengruppe der EHF EURO 2020 vom 9. bis 13. Jänner 2020 in Graz (mit SRB, MNG, BLR) da besonders fordern?
Wer mich kennt, weiß: ich will immer gewinnen. Wir erwarten in Graz recht enge Spiele, alle drei Gegner sind gefährlich. Aber, da ich ja auch Optimist bin und glaube, dass meine Mannschaft die größte Erfahrung aller vier Teams hat, wollen wir die Vorrundengruppe als Erster beenden!

“Die Finalniederlage in Wien hat mich sehr geärgert, vielleicht können wir uns 2020 revanchieren”
Lino Červar

Du hast eine teils neue, verjüngte Mannschaft – wie lautet das Ziel bei der EHF EURO 2020 – ist es zumindest der Einzug ins Semifinale? Wer sind aus deiner Sicht die Titelfavoriten?
Für mich sind alle drei skandinavischen Teams und Frankreich Topfavoriten. Auch Deutschland und Spanien darf man nicht unterschätzen. Natürlich möchten wir auch ein Wörtchen mitreden – denkt daran, mit CRO und mit Lino Červar ist immer zu rechnen!

Kosmo.at
Bild: Spox.com


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Seit März keine ausländischen Kreuzfahrtschiffe mehr an der kroatischen Adria

Die Kreuzfahrten wurden wieder aufgenommen, nachdem die epidemiologischen Beschränkungen g…