Home Nautik Kurtaxe: In eigener Sache 

Kurtaxe: In eigener Sache 

4 min gelesen
1
Seegelbot

In den letzten Tagen wurde in Skipperkreisen die SeaHelp-Position zur Erhöhung der Kurtaxe zumindest teilweise recht kontrovers diskutiert. Das gipfelte sogar in Vorwürfen, SeaHelp bringe Verständnis auf für die drastische Erhöhung der Abgabe. Zur Klarstellung: SeaHelp vertritt die Auffassung, dass eine Kurtaxe, die zumindest größtenteils zweckgebunden verwand wird und dadurch letztlich allen Touristen, auch den Wassersportlern zu Gute kommt, durchaus sinnvoll ist. Die beschlossene Erhöhung der Kurtaxe führt jedoch zu einer erheblichen finanziellen Benachteiligung der Wassersportler, gegen die sich SeaHelp entschieden zur Wehr setzt. Deshalb wurde auch eine Online-Petition ins Leben gerufen, da wir sie als einziges wirksames Mittel ansehen, um bis zum Beginn der nächsten Wassersportsaison die Regierung dazu zu bewegen, die Verordnung hinsichtlich einer gerechten Erhebung der Kurtaxe zu ändern.
Fakt ist: Die Erhöhung der Kurtaxe hat mit der Veröffentlichung im Gesetzesblatt bereits sämtliche Instanzen des kroatischen Gesetzgebungsverfahrens durchlaufen und ist somit rechtskräftig. Eine Änderung würde ein neues Verfahren in Gang setzen, das beschleunigt durchgeführt werden muss, um noch bis zur nächsten Saison Rechtskraft zu erlangen.

Um auf die Dringlichkeit und die außerordentliche Bedeutung für die Wassersportler in Kroatien hinzuweisen, hat SeaHelp eine Online-Petition ins Leben gerufen. Sie wird mittlerweile vom ADAC und dem größten Teil der Fachpresse tatkräftig unterstützt. Nur mit einer starken Allianz aus Verbänden und Medien im Rücken finden die SeaHelp-Argumente in Zagreb auch entsprechendes Gehör.
Um hier ernst genommen zu werden, wirkt sich populistische Polemik eher kontraproduktiv aus. Politiker lassen sich, insbesondere, wenn es um die sensible Thematik der Finanzen handelt, nur mit handfesten Argumenten überzeugen, die in der Sache klar und verständlich vorgetragen werden. Genau dieses Ziel verfolgt SeaHelp im Sinne der wohl überwiegenden Anzahl der Skipper in Kroatien.

SeaHelp bringt selbstverständlich Verständnis dafür auf, dass bei den Eignern die Emotionen hochkochen und sie ein Ventil für ihren Ärger suchen. Letztendlich werden wir aber ziel- und ergebnisorientiert daran arbeiten, für alle Skipper eine tragbare Lösung auszuhandeln und über den jeweiligen Stand der Verhandlungen informieren. Dazu ist es allerdings unabdingbar, dass die Online-Petition von einer breiten Basis mitgetragen, sprich ausgefüllt wird.
Übrigens, die Änderung der Kurtaxe-Regelung gilt bisher ausnahmslos für alle Skipper, d. h., sie gilt auch für Schiffe, die unter kroatischer Flagge laufen.

Quelle: SeaHelp

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Nautik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Investitionsprojekte die Kroatien verändern werden

Alle sieben Investitionen im Wert von Milliarden von Kuna werden Kroatien erheblich veränd…