Home Land und Leute Kultur Kroatischer Stand auf dem Salzburger Weihnachtsmarkt

Kroatischer Stand auf dem Salzburger Weihnachtsmarkt

2 min gelesen
0

Am traditionelle Weihnachtsmarkt in Salzburg, genauer am „Advent am alten Markt“ findet man Stände von Vereine und Organisationen, die ihre Produkte für einen guten Zweck verkaufen. In diesem Jahr nimmt auch der kroatische Kunst- und Kulturverein „Kroatischer Traum“ aus der Mozarts Geburtsstadt teil.

An den weihnachtlich eingerichteten Ständen können die Besucher des Salzburger Weihnachtsmarkts durch den Kauf verschiedener Produkte ihren humanitären Beitrag an die Bedürftigen leisten.

„Besuchen Sie uns am 10. Dezember am Stand. Hier können Sie handgemachte Weihnachtsplätzchen, Liköre, Edelbrände aus Honig, Pflaumen, Trauben, gekochten Wein, Punsch und andere Spezialitäten kaufen“, sagte die Präsidentin des kroatischen Traumverbandes Vera Papić, die seit Wochen backt, um mit den Mitgliedern ihres Verbandes die humanitäre Aktion zu unterstützen und Kroatien in Österreich zu promovieren.

Den Verkaufserlös wird das Verein „der kroatische Traum“ an den Verein Konfetti im Kopf des Salzburger Dekanats für die Pflege von Demenzkranken spenden. In Salzburg leiden rund dreitausend Menschen an verschiedenen Formen der Demenz.

Der Verband „der kroatische Traum“ wurde vor 16 Jahren in Salzburg gegründet, der Kroatien und Österreich in verschiedenen Bereichen verbindet und die Freundschaft zwischen den beiden Ländern und ihren Städten fördert.

Glas Hrvatske/-Snježana Herek
Bild: Salzburg24
  • Valentina Aščić schreibt Geschichte bei Olympia

    Mit ihrem Auftritt in der 500-m-Disziplin am Samstag erfüllte sich Valentina Aščić ihren s…
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die älteste Touristin auf Vir ist 99 Jahre alt und hat ihr Versprechen erfüllt

Bernardica Baier hat ihr 99. Lebensjahr erreicht, und nirgendwo genießt sie ihren Sommerur…