Home Politik Kroatischer Präsident: „Österreich terrorisiert die Menschen”

Kroatischer Präsident: „Österreich terrorisiert die Menschen”

2 min gelesen
0

Erst kürzlich sorgte der kroatische Präsident Zoran Milanović mit einem Faschismus-Sager für Aufsehen in

Jetzt Weihnachts-Prsut bestellen und genießen!

Österreich. Nun legte er noch eine Scheibe drauf.

Milanović kritisierte vergangene Woche die Einführung eines „Lockdowns für Ungeimpfte“ in Österreich und sagte, es handele sich nicht um eine wissenschaftsbasierte Entscheidung, sondern um eine Methode, die an die 1930er Jahre erinnere: „Das ist Faschismus“, so das kroatische Staatsoberhaupt.

Das österreichische Außenministerium verurteilte die “höchst befremdlichen Aussagen des kroatischen Präsidenten” und zitierte den kroatischen Botschafter in Österreich Daniel Glunčić zu einem Gespräch.

Kras Domaćica -EXTRA CHOCO-, jetzt im Shop.

Milanović kontert
Am gestrigen Montag kündigte der kroatische Präsident an, den österreichischen Botschafter in Kroatien aufgrund seiner “Bedenken hinsichtlich menschlicher Grundfreiheiten“ zu sprechen. Angesprochen auf den harten Lockdown in Österreicher und die Ankündigung einer Impfpflicht ab Februar 2022, sagte Milanovic: „Eine „Katastrophe!“

„Nein, es ist dumm. Es ist nicht wissenschaftlich und Sie terrorisieren die Menschen. Wenn man bedenkt, dass dies die Europäische Union ist, dass ich ein europäischer Staatsmann bin, beunruhigt mich das“, fügte er hinzu.

Redaktion Politik/kosmo.at
Bild: UNSER MITTELEUROPA
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Großes Interesse an Slawonien

Die Kroatische Zentrale für Tourismus stellt im Rahmen der IBTM World Congress Exchange, d…