Home Touristik Kroatischer Ministerpräsident: Tourismusaktivitäten in Europa sind in diesem Jahr möglich

Kroatischer Ministerpräsident: Tourismusaktivitäten in Europa sind in diesem Jahr möglich

3 min gelesen
0

Wenn der erfolgreiche Kampf gegen das Coronavirus in Kroatien, seinen Nachbarn und mitteleuropäischen Ländern weitergeht, werden die Öffnung der Grenzen und teilweise touristische Aktivitäten möglich sein, sagte der kroatische Premierminister Andrej Plenkovic gegenüber dem US-Fernsehsender CNBC am Mittwoch.

Wenn wir alle gleich gut gegen Covid-19 kämpfen, werden wir ein Stadium erreichen, in dem wir über eine Öffnung der Grenzen nachdenken können, und das ist unser Ziel, sagte Plenkovic und verwies auf positive Trends bei der Bekämpfung des neuartigen Coronavirus in Kroatien, Slowenien, Ungarn und der Tschechischen Republik , Slowakei, Österreich und Deutschland.

Er sagte, das Ziel sei es, ein EU-weites Abkommen zu erreichen, das die Gesundheit der Menschen nicht gefährde, aber es der Tourismusindustrie ermöglichen würde, teilweise aktiv zu sein und den Ländern, in denen der Tourismus ein wichtiger Teil der Wirtschaft ist, sich zu erholen die Coronavirus-Krise im Jahr 2021 schneller.

Plenkovic sagte, seine Regierung habe bereits Anfang Januar begonnen, die Situation in China zu verfolgen, und habe schnell auf den Ausbruch von Covid-19 reagiert. Er fügte hinzu, dass die tägliche Anzahl neuer Coronavirus-Fälle in Kroatien nun einstellig sei.

Wir haben es geschafft, das Virus in der ersten Hälfte zu besiegen, sagte der Premierminister.

Er sagte, seine Regierung habe den Privatsektor massiv unterstützt und damit 500.000 Arbeitsplätze erhalten.

Als Premierminister des Landes, das derzeit die rotierende sechsmonatige EU-Präsidentschaft innehat, erklärte Plenkovic, auf der letzten Videokonferenz des Europäischen Rates sei vereinbart worden, bei den Verhandlungen über den neuen mehrjährigen Finanzrahmen der EU einen neuen Ansatz zu verfolgen.

Wir müssen eine Einigung erzielen, um sicherzustellen, dass der EU-Haushalt zu einem Instrument wird, das allen Volkswirtschaften helfen kann, sich zu erholen. Das ist ein Schlüsselelement, sagte er.

Er sagte, dass Kroatien, das kein Mitglied des Euroraums ist, befürworten würde, dass der EU-Wiederauffüllungsplan alle 27 Mitgliedstaaten und nicht nur die 19 Mitglieder der Eurogruppe umfassen sollte.

Redaktion Tourismus
Bild: experitour.com


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Neuer Online-Shop der Dalmatinka Gruppe

Willkommen im Shop der Dalmatinka-Gruppe In unserem Shop können Sie zwischen vielerlei  Pr…