Home Land und Leute Natur und Umwelt Kroatische Wissenschaftler warnen vor Veränderungen an der Adria

Kroatische Wissenschaftler warnen vor Veränderungen an der Adria

4 min gelesen
1

Eine Gruppe kroatischer Wissenschaftler hat einen öffentlichen Brief herausgegeben, in dem sie die Bedeutung einer

Lust auf Kroatien 2021, bei uns im Shop!

Agenda oder eines spezifischen Aktionsplans zum Schutz der Adria, der für die nachhaltige Entwicklung der kroatischen Gesellschaft von entscheidender Bedeutung ist, und ihrer Berufung wurde am Sonntag von der NGO Eko Kvarner übermittelt.

Die Wissenschaftler, die im September an einer Konferenz zum Adria-Ökosystem auf der Insel Krk teilnahmen, sagen in ihrem Appell an den Premierminister, den Parlamentspräsidenten und die Öffentlichkeit, dass die Erforschung der Adria seit Jahren betrieben wird, aber das es fehlte an systematischer interdisziplinärer Forschung, um „galoppierende Veränderungen“ zu erklären.

Salz von der Insel Pag. Neu im Shop!

Sie sagen, dass die Veränderungen irreversibel sind und dass der Anstieg der Meerestemperatur auch einen Anstieg des Meeresspiegels und des Meeressalzgehalts sowie eine verstärkte Meeresschichtung und Sturmfluten verursacht.

Sie warnen vor einer wachsenden Zahl gebietsfremder Arten in der Adria, von denen viele invasiv und sogar giftig sind, sowie vor dem Verlust der Artenvielfalt.

Tourismusbezogene Aktivitäten machen neben dem Klimawandel den größten Druck auf die Adria aus, sagen die Wissenschaftler und betonen, dass durch Abwasser und intensive Landwirtschaft mehr Nahrung und verschiedene Schadstoffe ins Meer gelangen und sich durch Meeresorganismen anreichern Nahrungskette.

„Darüber hinaus werden Plastik- und andere Abfälle zu einem immer größeren Problem mit möglicherweise weitreichenden Folgen für die Lebensqualität im Meer und die menschliche Gesundheit“, warnen sie und weisen auch auf das Problem des unkontrollierten Bauens an der Küste hin was zum Verlust des Küstenmeeresbodens führt, der für die Vermehrung von Meeresorganismen notwendig ist.

Die Wissenschaftler sehen einen aktiveren Schutz der Adria, ein besseres Verständnis der Funktionsweise ihres Ökosystems und die Verabschiedung von Vorschriften zum Schutz der Adria als Lösung für eine nachhaltigere Entwicklung.

Sie schlagen die Einrichtung einer beratenden Task Force aus Wissenschaftlern vor, die sich an der Festlegung der Agenda für Schutzmaßnahmen beteiligen soll, und unterstreichen die Bedeutung der Entwicklung von IT-Technologien zur Überwachung der Veränderungen der Meeresumwelt und der Einbeziehung der Bürger in die Überwachung dieser Veränderungen.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: CW
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Einer der schönsten Strände in Trogir wird renoviert

Trogirs Strand Saldun, in einer kleinen Bucht auf der nordöstlichen Seite von Čiovo gelege…