Home Wirtschaft Kroatische Regierung genehmigt LNG-Terminal auf Krk

Kroatische Regierung genehmigt LNG-Terminal auf Krk

1 min gelesen
0

Das Flüssiggasterminal-Projekt auf der Insel Krk wird 234 Millionen Euro kosten.

Die Regierung hat für 2019 ihren nationalen Aktionsplan für Energieeffizienz vorgestellt.

Demnach plant Kroatien eine Ausschreibung für Lizenzen zur Erforschung und Nutzung von Erdöl und Erdgas in den südlichen und zentralen Bergregionen des Landes.

Das schwimmende LNG-Terminal in Krk wurde zu einem strategischen Regierungsprojekt erklärt.

Der kroatische Umweltminister Tomislav Ćorić betonte diesbezüglich: „ Die Realisierung des LNG-Terminals wird die Energieunion fördern. Der Gesamtwert des Projekts wird auf 234 Mio. Eue geschätzt. Da das Projekt in die Liste der gemeinsamen Interessen der Europäischen Kommission aufgenommen wurde, unterstützt die Europäische Kommission das Projekt mit einem nichtrückzahlbaren Zuschuss von 101,4 Millionen Euro.”

Die kroatische Regierung wird sich mit 100 Mio. Eur an dem Projekt beteiligen.

Glas Hrvastke/
Bild: TCN
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die -YACHT & AUTO- Generalagentur in Kroatien

Wir, die Versicherungs Agentur YACHT & AUTO/UNIQA Generalagentur in Kroatien sowie die…