Home Breaking News Der Anwalt der Angeklagten versucht Familie Schumacher in die Enge zu treiben

Der Anwalt der Angeklagten versucht Familie Schumacher in die Enge zu treiben

6 min gelesen
0

Über die Zwangsräumung und deren Vorgeschichte habe ich bereits in den beiden unten genannten Artikeln berichtet.




Am 12.04.2018 wurde ein neues trauriges Kapitel aufgeschlagen. Denn es stand eine neue Gerichtsverhandlung an, in der es um Regressionsansprüche des Ehepaars gegen die Verursacher geht.



Der Termin war um 9 Uhr im Gericht von Zadar (Općinski sud u Zadru) anberaumt. Das Ehepaar möchte seine Ansprüche gegen die Immobilienfirma, deren Makler, sowie die Versicherungen des eigenen Anwalts und den Anwalt geltend machen. Dabei handelt es sich um die Maklerfirma Novak i partneri mit Slavko Tresoglavić als Makler, die Anwaltskanzlei Miše Papić aus Zadar (Miše Papić ist mittlerweile verstorben sodass Marko und Tomislav Papić erschienen) sowie die kroatischen Versicherungen HOK und Croatia osiguranje.

Als Erna und Ernst Schumacher 2006 ihr Haus gekauft hatten, wurde ihnen eine Abwicklung „Ohne Risiko“ zugesichert. Darauf haben sich die beiden verlassen, sind sie doch weder der kroatischen Sprache mächtig noch kennen sie die dortigen Gesetze für den Vertrieb von Immobilien. Als es die ersten Probleme gab, hat die Firma Novak i partneri ihren Anwalt Miše Papić eingeschaltet, der sich um eine Lösung kümmern sollte. Dieser hat dem Ehepaar immer wieder versichert, dass alles geregelt wird, und, dass er im Fall des Falles versichert ist, und eventuell auftretende Kosten dadurch abgedeckt sind.

Und genau um diese geht es heute, denn das Ehepaar hat nicht nur das Haus bezahlt, sie finanzierten einen jahrelangen Rechtsstreit, mussten Gutachten bezahlen, für Termine extra nach Kroatien fahren. Und wurden letztendlich im Januar 2018 doch aus ihrem Haus hinausgeworfen.

Doch während der Verhandlung wurden vom gegnerischen Anwalt alle Punkte zum Nachteil des Ehepaars benützt. Sie hätten sich darum kümmern müssen, dass sie nicht im Grundbuch eingetragen wurden (das haben sie, sind sogar vor Gericht gegangen), sie hätten den Kaufvertrag und die Bedingungen darin selbst überprüfen sollen (der Kauf war doch ohne Risiko garantiert) oder sie hätten die Vorgaben für den Kauf von Immobilien durch Ausländer wissen müssen. Kurzum, es wurde ihnen all das zum Vorwurf gemacht, das eigentlich mit ihrer Provision an die Immobilienfirma bezahlt wurde bzw. was der von der Maklerfirma Novak i partneri beauftragte Anwalt erledigen sollte. Die Klägerin fühlte sich immer in die Enge getrieben und fragt sich bis heute wie es sein kann, dass ihr die ganze Schuld gegeben wird.

Die Verhandlung zog sich über 5 Stunden, ein Urteil steht noch aus.




Aber es gibt auch etwas Positives zu berichten. Denn viele Menschen stehen hinter dem Ehepaar, Freunde helfen und unterstützen sie, allen voran Ruzmira Schrader, die bei allen Terminen dabei war und übersetzt, getröstet und geholfen hat. Und natürlich darf ich den Verein „Udruga Veronika Vere“ nicht vergessen, deren Mitglied Nada Landeka nach wie vor unermüdlich für das Recht der beiden kämpft.




Am Nachmittag hat sich dann RTL Kroatien gemeldet und um ein Interview angefragt. Dieses wurde auf dem Grundstück gedreht, das die beiden von Dino Bašić, dem Enkel des ursprünglichen Verkäufers erhalten haben. Dabei wurde ich unter anderem gefragt, ob es in Deutschland überhaupt möglich ist, ein Haus ohne das dazugehörige Grundstück zu kaufen. Und dann delogiert zu werden, weil der ursprüngliche Eigentümer Schulden hat. Es hat mich nachdenklich gemacht, denn diese Art, Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen, kommt in Kroatien gar nicht so selten vor.


Ein Beitrag von: Moni Losem
 Bilder: Moni Losem
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…