Home Wirtschaft Kroatiens Staatsverschuldung sinkt um 1,1 Prozent

Kroatiens Staatsverschuldung sinkt um 1,1 Prozent

1 min gelesen
0

Die Staatsverschuldung Kroatiens belief sich Ende Oktober 2018 auf 280,3 Milliarden Kuna. Ein Rückgang um 1,1 Prozent im Vergleich zum selben Zeitpunkt des Vorjahres.

Am letzten Tag des Jahres 2018 wurden 2,5 Milliarden Kuna an Staatsgarantien für die Uljanik-Werftgruppe ausgezahlt, was die künftige Entwicklung der öffentlichen Schulden weiter beeinflussen werde. Gleichzeitig wird der endgültige Betrag steigen, den die Regierung auszahlen muss, da nur ein Teil der finanziellen Hilfen ohne Zinsen ausgezahlt wurden.

Analysten gehen davon aus, dass die Staatsverschuldung in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) Ende 2018 unter 75 Prozent sich befinden werde, demzufolge neun Prozentpunkte weniger als unter dem Höchststand von Ende 2013.

Glas Hrvastke/
Bild: ReiseBank AG
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

REKORDZAHL AUSLÄNDISCHER ARBEITNEHMER

Es ist offensichtlich, dass wir in diesem Jahr 100.000 ausgestellte Aufenthalts- und Arbei…