Home Touristik Kroatien weiterhin ein beliebtes und v.a. sicheres Reiseziel

Kroatien weiterhin ein beliebtes und v.a. sicheres Reiseziel

4 min gelesen
0

Die heutigen Touristen verbrauchen durchschnittlich 78,77 Euro / Tag, 20 Euro mehr als vor vier Jahren während ihres Kroatien–Urlaubes. Die Hälfte dieser Summe verbrauchen sie für die Unterkunft, für kulturelle Aktionen sind sie bereit 2,72 Euro, für sportliche Aktivitäten 3,05 Euro zu bezahlen.

Die Touristen würden auch mehr Geld ausgeben, wenn es bessere Shopping–Angebote und Möglichkeiten in den Einkaufszentren geben würde. Sie sind der Meinung das die Angebote in Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei bedeutend besser sind. Gäste aus den Vereinigten Staaten geben zweimal mehr wie die üblichen Touristen aus, ca. 158 Euro.

Faktor Sicherheit heute enorm wichtig

Die durchschnittlichen kroatischen Gäste sind weitgehend zufrieden mit den Angeboten und sie kommen mehrmals zurück und buchen die gleichen Unterkünfte. 85% reisen per Straßentransport an und besuchen während ihres Aufenthaltes mehrere touristische Sehenswürdigkeiten. Im Schnitt verdienen die Gäste zwischen 2000 und 3000 Euro, 40% haben ein monatliches Einkommen über 3000 Euro.

Kroatien wird gerne als Reiseziel gewählt, da es sehr sicher ist und mit unberührter Natur und kristallklarem Meerwasser glänzen kann. Die meist genannten Störfaktoren sind Verkehrsstaus, Lärm und große Menschenmengen an den Stränden und in den Innenstädten der touristischen Zentren. Laut der Umfrage haben die kroatischen Gastgeber in Sachen Gastfreundschaft abgebaut, die Bewertungen fallen anscheinend rapide. All dies ergaben die Ergebnisse der Umfrage des Institutes für Tourismus, die ihre Ergebnisse für das Jahr 2017 in Zagreb präsentierten. Regeln, die einst galten muss man heute vergessen, heute haben sich auch die „touristischen“ Regeln verändert. Die Reisenden sind nicht mehr die gleichen und Sonne und Meer reicht bei Weitem nicht aus um alle Touristen zu befriedigen. Kroatien ist auch nicht mehr das typische Reiseziel für ganze Familien. In den letzten sieben Jahren verlor Kroatien knapp 20% im Bereich des Familientourismus. Die neue Generation der Touristen bilden junge und ledige Menschen – 48%.

„Es freut mich sehr das unsere Bemühungen und Projekte dazu beigetragen haben Kroatien nicht nur als Destination für ganze Familien darzustellen, sondern Kroatien auch als Top–Destination in den Bereichen Gastronomie, Sport– und Freizeit und Kultur entwickelt zu haben. Wir werden weiterhin bemüht sein die Trends im Tourismus zu verfolgen und unsere Stärken und Naturschätze weltweit zu vermarkten.“, sagte der Minister für Tourismus Gari Cappelli.
88% der Gäste reservieren ihre Unterkünfte vorab via Internet oder sie kommen an die Unterkünfte über Empfehlungen ihrer Freunde und Bekannte.

Bild: Dalmatinka Media
Jurica Zelić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Touristik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…