Acht Nationalparks, zwei Naturschutzgebiete und elf Naturparks – Kroatien hat mehr zu bieten als seine Küsten. Die größten Naturschätze des Landes sind seine Flusslandschaften: Orte mit ganz unberührter Natur und letzte Zuflucht für viele europaweit bedrohte Tierarten. Die Doku zeigt die beeindruckende Biodiversität im vielseitigen Lebensraum der Flüsse, Wasserfälle und Schluchten.

Die Schönheit des Adriatischen Meeres mit seinen unberührten Gewässern, seinen Felsstränden und wunderbaren alten Steinstädten ist allgemein bekannt. Doch sobald die Menschen in die empfindliche Natur eingreifen, gerät das biologische Gleichgewicht in Gefahr. Die Dokumentation folgt den Windungen der in weite Überschwemmungsgebiete mündenden Flüsse, zeigt mächtige Wasserfälle, offenbart malerische Thermal- und Kalktuffquellen und führt durch die fruchtbare Landschaft der Region von Karlovac und die inneren Täler sogenannter Karst-Poljen. Dort lassen seichte Becken unterirdische Wasserwege aufquellen, um dann einige Kilometer weiter in Form von Stromschnellen an die Oberfläche zu treten. Nach dem Durchqueren des tiefen Canyons der Zrmanja und des mächtigen Deltas der Neretva wird gezeigt, wie diese beiden majestätischen Flüsse in die Adria münden.

Hier geht es zum Video!

Redaktion TV-Tipp/ARTE
Bild: Screenshot-ARTE
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in TV Tipp

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Der Bau der Pelješac-Brücke verläuft nach Plan

Verkehrsminister Oleg Butković besuchte am Freitag die Baustelle der Pelješac-Brücke und s…