Home Politik Kroatien und Slowenien vergeben sich gegenseitig Strafen im Grenzgebiet

Kroatien und Slowenien vergeben sich gegenseitig Strafen im Grenzgebiet

1 min gelesen
0

Der Streit nimmt wohl kein Ende!

Kroatische Fischer aus Savudrija und Umag bekamen nun nach slowenischen Strafgesetz 14 Geldstrafen wegen der Überschreitung ohne Genehmigung der slowenischen Grenze auferlegt. Auf der Internetseite der slowenischen Polizei wird sogar erklärt, dass wenn man die Geldstrafe nicht bezahlt, die Einreise nach Slowenien nicht mehr absolviert werden könnte.

Sofort reagiert das kroatische Außenministerium und  sendete eine Nachricht an die slowenische Botschaft nach Zagreb, in der es heißt, dass sich die kroatischen Fischer im kroatischen Meeresgebiet befanden und befinden. In einer Aussage des Ministerium wird Kroatien das Verhalten von Slowenien nicht akzeptieren und auf gleiche Weise reagieren.

Und so kam es nun auch. Kroatien nahm nach wiederholten Verstöße gegen die Grenzmarkierung 8 slowenischer Fischerboote gefangen und auch ihnen wurden Geldstrafen auferlegt. In einer Erklärung wurde hinzugefügt, wenn  die Geldstrafen nicht bezahlt werden, dann sind die Fischer, die die slowenisch-kroatische Grenze überschreiten einer Polizeimaßnahme ausgesetzt. (YV)

Quelle: TCN
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Matea Jelić gewinnt Kroatiens erste Goldmedaille

Kroatien hat am Montag seine erste Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gewon…