Home Breaking News Kroatien meldet 199 neue COVID-Fälle

Kroatien meldet 199 neue COVID-Fälle

3 min gelesen
0

In den letzten 24 Stunden gab es in Kroatien 199 neue Coronavirus-Fälle. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 1.371, teilte das nationale COVID-19-Reaktionsteam am Dienstag mit.

Von der Gesamtzahl der COVID-19-Patienten werden 120 ins Krankenhaus eingeliefert, davon 11 in Beatmungsgeräten.

In den letzten 24 Stunden wurden 1.824 Personen auf das Virus getestet.

Seit dem 25. Februar 2020, als der erste Fall der Infektion im Land bestätigt wurde, haben sich insgesamt 6.855 Menschen mit der Krankheit infiziert, von denen sich 5.318 erholt haben, während 166 Menschen gestorben sind.

Bisher wurden 140.471 Personen auf das Virus getestet.

Österreich lehnt Kroatiens Bitte ab

Österreich hat einen Antrag Kroatiens abgelehnt, dass seine Warnung vor Reisen nach Kroatien nicht für das gesamte Land gilt, sondern nur für bestimmte Gebiete, berichtete die Nachrichtenagentur APA am Dienstag.

“Diese Option wurde erwogen, aber nach Gesprächen mit Experten des Gesundheitsministeriums, des Bundeskanzleramtes und des Außenministeriums wurde beschlossen, die Warnung für ganz Kroatien herauszugeben”, berichtete die APA-Agentur unter Berufung auf eine Sprecherin des Österreichers Außenministerium.

Der Grund für diese Entscheidung sei, dass die Österreicher mobil seien und größtenteils mit dem Auto nach Kroatien reisen und nicht nur an einem Ort bleiben.

Die Warnung vor einer Reise nach Kroatien trat am Montag um Mitternacht in Kraft. Jeder, der aus Kroatien zurückkehrt, muss innerhalb von 48 Stunden nach seiner Rückkehr nach Österreich einen aktuellen negativen Test für das Coronavirus vorlegen oder sich einem Test unterziehen.

Nach Angaben des österreichischen Außenministeriums waren Ende letzter Woche rund 3.000 Österreicher in Kroatien im Urlaub. Die Behörden glauben jedoch, dass diese Zahl um ein Vielfaches höher ist.

Diese Maßnahme hat zahlreiche österreichische Touristen gezwungen, ihren Urlaub in Kroatien abzubrechen und nach Hause zurückzukehren.

Der kroatische Botschafter in Wien, Daniel Gluncic, erklärte gegenüber APA, er habe befürwortet, dass die österreichischen Behörden eine teilweise Warnung bezüglich der Reise nach Kroatien herausgeben.

Auch der kroatische Innenminister Davor Bozinovic wies darauf hin, dass die Situation in den Regionen, in die die meisten Österreicher reisen, günstig sei, berichtete APA.

Redaktion Breaking News
Bild: zVg.

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien lockert die Beschränkungen weiter!

Angesichts der günstigen epidemiologischen Lage in Kroatien hat das nationale COVID-19-Rea…