Home Ausland „Kroatien-Bashing schadet östereichischen Wintertourismus“

„Kroatien-Bashing schadet östereichischen Wintertourismus“

1 min gelesen
0
Ein Beitrag unserer Kollegen von Kosmo.at

Der Tourismussprecher der FPÖ und Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser schießt

scharf gegen die schwarz-grüne Bundesregierung.

Dass bei den Buchungen im Tourismus bereits jetzt ein Rückgang von etwa 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet wird, sei nicht nur eine “Katastrophe”, sondern auch die Verantwortung der Bundesregierung.

“Kroaten werden uns fehlen”
„Auch das Kroatien-Bashing des grünen Ministers in diesem Sommer wird nicht unbedingt hilfreich sein, denn viele Gäste aus Kroatien überlegen es sich jetzt zweimal, ob sie in Österreich wieder ihren Winterurlaub verbringen werden. Gerade Kroaten verbringen normalerweise gerne ihren Urlaub in der kalten Jahreszeit bei uns“, erklärte Hauser.

Eine europaweite Koordinierung der Corona-Maßnahmen, wie von Anschober geplant, werde unseren Betrieben auch nicht helfen können. Hier bedürfe es nationaler Maßnahmen, so die FPÖ in einer Aussendung.

www.kosmo.at
Bild: Cipra

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

212 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden

Derzeit gibt es in Kroatien 2128 aktive Corona-Fälle. Innerhalb von 24 Stunden wurden 212 …