Home Wirtschaft Kroatien bald Mitglied des weltweit größten Forschungslabors CERN?

Kroatien bald Mitglied des weltweit größten Forschungslabors CERN?

2 min gelesen
0

Am Mittwoch war eine fünfköpfige Expertengruppe der CERN in Zagreb. Sie besuchten Privatunternehmen und die Naturwissenschaftliche und Mathematische Fakultät in Zagreb sowie das Institut Ruđer Bošković.

Die fünfköpfigen Expertengruppe des CERN ist zu einem offiziellen Besuch zur letzten Verhandlungsrunde vom 02. bis zum 04. Mai in Zagreb. Falls die Kommission für den Beitritt grünes Licht geben sollte, würde Kroatien die Mitgliedschaft 1.000.000 Schweizer Franken kosten. Dies sagte Blaženka Divjak, kroatische Ministerin für Wissenschaft und Bildung, die zu Bewerbungszwecken bereits in Genf war, zu den Möglichkeiten die sich mit einer Mitgliedschaft eröffnen würden:

“Es zeigt, dass die Zusammenarbeit mit dem CERN oder mit der Europäischen Weltraumorganisation den Fortschritt in der Forschung ermöglicht. Vieles kann dabei als Nebenprodukt für die Industrie entstehen.”

Um den Beitrittsprozess abzuschließen, wird die Expertengruppe insbesondere die Möglichkeiten der kroatischen Wissenschaft auf dem Gebiet der Physik und die Existenz einer ausreichend entwickelten Industrie prüfen. Zumal die CERN wettbewerbsfähige Länder mit gleichen Erfolgschancen möchte. Auch der politische Wille Kroatiens, sich auf dem Gebiet der Elementarphysik zu engagieren, ist hier von grosser Bedeutung.

Mit dem Besuch der Expertengruppe endet auch der Bewerbungsprozess. Nun gilt es abzuwarten wie diese nach der Auswertung entscheiden werden. (NR)

Glas Hravstke/
Bild: Zarko Basic
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien gewinnt gegen Georgien mit 2:1

Die kroatischen Fußballer feierten am Dienstagabend in Pula, in einem Freundschaftsspiel g…