Home Politik Kritik an Istanbul-Konvention

Kritik an Istanbul-Konvention

1 min gelesen
0

Nachdem Premier Andrej Plenković angekündigt hatte, die Regierung werde die Istanbuler Konvention dem Parlament in ein bis zwei Wochen zur Ratifizierung schicken, wird das Thema heute unter anderem auf der Präsidiumssitzung der HDZ diskutiert werden.

Aufgrund von Einigungsmangel mit einer solchen Politik schickte Hrvoje Zekanović von der HRAST – Partei  einen offenen Brief an den HDZ-Abgeordneten Davor Ivo Stier, der sich derzeit mit einer Delegation, die Präsidentin Grabar- Kitarović begleitet, in Argentinien befindet.

Zekanović hob in seinem Brief folgendes hervor: „Die Ankündigung, dass die HDZ die Ratifizierung der Istanbuler Konvention unterstützen wird, ist nicht mit dem christdemokratischen Weltbild vereinbar und ich halte es für äußerst wichtig, dass Sie größtmögliche Anstrengungen unternehmen, dies nicht zu tun.  Ihr Aufenthalt in Argentinien ist im Vergleich zur Bedeutung des politischen Moments in Kroatien vernachlässigbar. Bitte nehmen Sie daher diesen Aufruf ernst und an der Präsidiumssitzung teil, um die Werte, die wir teilen, zu verteidigen.“

Quelle: Stimme Kroatiens

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…