Die kroatische Staatspräsidentin reiste am Mittwoch zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Bosnien und Herzegowina. Bei einer Pressekonferenz sagte die Präsidentin: „Vor allem erwarte ich eine Verbesserung der bilateralen Beziehungen.“

Wir erinnern uns: Die nicht staatliche Organisation die Bosniakische Bewegung für die Gleichheit der Völker kündigte an, dass in Sarajevo aufgrund des Besuchs der kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović Proteste organisiert werden sollen.

Als Grund der Proteste führt die Bewegung das Urteil des Haager Tribunals, mit dem, wie sie sagen, bestätigt wurde, dass Kroatien ebenfalls ein Aggressor in Bosnien und Herzegowina war.

Die kroatische Präsidentin soll sich am Mittwoch mit den Mitgliedern der Präsidentschaft von Bosnien und Herzegowina treffen. Dies wird das erste Treffen auf hoher Ebene nach dem Haager Urteil für die sechs bosnischen Kroaten sein. (NR)

Antunela Rajič
Bild. Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Ein Muss in Kroatien für Naturliebhaber

Eine zauberhafte Unterwasserwelt, gute Winde und idyllische Natur sorgen für ein unvergess…