Home Land und Leute “Insel Pasman”, eine Insel die von Tourismus, Landwirtschaft aber auch noch von Fischfang lebt

“Insel Pasman”, eine Insel die von Tourismus, Landwirtschaft aber auch noch von Fischfang lebt

3 min gelesen
0

Die Insel Pasman liegt in Norddalmatien südlich von Zadar in der Gespanschaft Zadar und wird von der Küste nur durch einen schmalen Kanal vom Festland getrennt. Sie ist durch ihre schönen Tauchreviere, Sandstrände, Natur und den kleinen noch verbliebenen Fischerdörfchen mit mietbaren Fischerhäuschen, welche immer beliebter werden bekannt.

Die Insel ist mit einer Brücke von der Nachbarinsel Ugljan verbunden und der touristische Mittelpunkt der Insel ist der gleichnamige Ort Pasman, einem Fischerdorf welches ca. 450 Einwohner hat und auch noch heute von der Landwirtschaft und dem Fischfang lebt und früher von Illyrer, Griechen und Römer nachweislich anhand von archäologischen Funden besiedelt  und im Jahr 1050 bekannt wurde als dies Eigentum des Bischofs von Biograd war.

Die Dörfer der Insel liegen alle auf der Seite die in Richtung Küste zeigen und sind somit durch Gebirgszüge vor Winden geschützt. Die andere Seite, also das Hinterland ist mit einer schönen pflanzenreichen Natur versehen und für Wanderer und Radfahrer ein besonderes Erlebnis.

Der Ort Kraj ist durch sein am direkt am Meer gelegenes Kloster und Museum aus dem 14. Jahrhundert mit Kunstschätzen und einem kleinen eigenen Hafen eine weiter Sehenswürdigkeit der Insel. Fährt man von dort aus weiter bis nach Tkon kann man schöne Buchten entdecken, die einem einen tolles Badevergnügen bieten.

In Tkon angekommen wird man merken, dass die Einwohnerzahl sehr gering ist, aber der Ort selbst der wohl  lebhafteste ist, da sich dort ein Fährhafen befindet und Boote und Jachten in der Hauptsaison eng aneinander liegen. Auch in Tkon befindet sich eine schöne Sehenswürdigkeit, das Benediktinerkloster, welches heute noch von Mönchen bewohnt wird und auf dem Berg Cokovac liegt und eine schöne Aussicht auf das Festland und einer schönen Landschaft bietet.

Auf der Insel kann nicht nur die Landschaft mit ihren Dörfern und geschichtlichen Gebäuden bestaunt werden, sondern auch die Unterwasserwelt hat einiges für besondere Tauch-Erlebnisse zu bieten. Wer einmal einen ganz anderen Freizeitvergnügen nachgehen möchte, der beteiligt sich einfach an dem beliebten Spiel der Insel Boccia.

Yvonne Vuk

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Der schnelle tägliche Katamaran-Service beginnt

Der schnelle tägliche Katamaran-Service von Split nach Dubrovnik, der auf den Inseln Brač,…