Home Breaking News In Petrinja und Sisak gab es am Neujahrstag weiterhin mäßige Beben

In Petrinja und Sisak gab es am Neujahrstag weiterhin mäßige Beben

1 min gelesen
0

Das Europäische Seismologische Zentrum für den Mittelmeerraum (EMSC) berichtete am Freitagmorgen über zwei mittelschwere Erdbeben in der Nähe von Petrinja und Sisak, von denen das erste 3,2 auf der Richterskala und um 4,52 Uhr morgens mit dem Epizentrum auftrat 12 Kilometer südwestlich von Petrinja.

Das zweite Beben hatte eine Stärke von 3,1 auf der Richterskala und wurde um 6.37 Uhr registriert. Das Epizentrum befand sich 19 Kilometer südwestlich von Sisak.

Der Boden in der Region Banovina bebt nach einem verheerenden Erdbeben der Stärke 6,2, das Petrinja und seine Umgebung am 29. Dezember traf, immer noch.

Diesem Erdbeben folgte eine Reihe von Erschütterungen, und bis zum 31. Dezember waren 265 mit einer Stärke über 1,0 auf der Richterskala zu spüren.

Redaktion Breaking News
Bild: Anadolu Agency
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Am Flughafen Zagreb sind jetzt Antigen-Schnelltests für Passagiere verfügbar

Die niederländische Fluggesellschaft KLM, die älteste Fluggesellschaft der Welt, hat die M…