Home Breaking News In ganz Kroatien gingen Berichte über Bombenanschläge ein

In ganz Kroatien gingen Berichte über Bombenanschläge ein

3 min gelesen
1

Mehrere Polizeidienststellen haben gestern Morgen in kurzer Zeit Informationen über anonyme Meldungen erhalten, denen zufolge Sprengkörper in

1x Weihnachts CD – „Snježana ulica“ inkl. 1x Weihnachtskarte

Gebäuden/Einrichtungen von Justizbehörden in ihrem Bereich platziert worden sein sollen.

Anonyme Berichte beziehen sich auf mutmaßlich platzierte Sprengkörper in einer großen Anzahl von Einrichtungen/Gebäuden von Justizbehörden in den Bereichen von 18 von 20 Polizeidienststellen mit Sitz in Zagreb, Split, Rijeka, Osijek, Slavonski Brod, Vukovar, Bjelovar, Sisak, Varaždin , Zadar, Dubrovnik, Šibenik, Karlovac, Gospić, Pula, Virovitica, Čakovec und Koprivnica.

Polizeibeamte des Explosionsschutzdienstes wurden an alle Standorte entsandt, um die Richtigkeit der Meldungen zu überprüfen und alle erforderlichen Maßnahmen und Maßnahmen in ihrem Zuständigkeitsbereich zu ergreifen, um die Sicherheit der Bürger zu schützen.

Anschließend verbreiteten sich anonyme Berichte über mutmaßliche Sprengkörper, die in Gebäuden/Einrichtungen von Justizbehörden platziert wurden, in Einkaufszentren in ganz Kroatien. In Bezug auf diese anonymen Meldungen ergreift die Polizei in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Einkaufszentren die erforderlichen Maßnahmen und Aktionen, um die Richtigkeit der Meldung zu überprüfen und die Bürger/Besucher zu schützen.

Das Folgende gab die Anti-Explosions-Ergebnisse bekannt:

Polizeidienststelle Lika-Senj – In Gospić ging eine Meldung über einen möglichen Sprengsatz ein

Polizeiverwaltung von Istrien – erhielt anonyme Berichte über möglicherweise platzierte Sprengkörper an mehreren Standorten von Justizbehörden

Polizeidienststelle Sibenik-Knin – Eine Inspektion der Räumlichkeiten des Bezirksgerichts in Šibenik hat die Meldung eines Sprengsatzes nicht bestätigt.

PU Dubrovnik-Neretva – Dubrovnik – im Gebäude der Justizbehörden wurden keine Sprengkörper gefunden

Polizeiverwaltung Primorsko-Goranska – Eine Inspektion der Einrichtungen der Justizbehörden bestätigte keine Berichte über platzierte Sprengkörper

Polizeidienststelle Zadar – erhielt anonyme Berichte über mögliche Sprengkörper, die an mehreren Orten der Justizbehörden platziert wurden

Die Polizei erinnert alle Bürger an Selbstschutzverhalten und fordert sie auf, die Polizei unter 192 zu benachrichtigen, wenn sie verdächtige Gegenstände oder Personen sehen.

Redaktion Breaking News
Bild: flugzeug-bild.de
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Über 7 Prozent des BIP überweisen Auslandskroaten

Auslandskroaten überweisen 4,25 Milliarden Euro nach Kroatien, über 7 Prozent des BIP Von …