Home Land und Leute Im Portrait: Miroslav Nemec

Im Portrait: Miroslav Nemec

4 min gelesen
0

Miroslav Nemec ist einer der bekanntesten und beliebtesten Kommissare der Krimiserie „Tatort“. Schon seit 77 Folgen steht er zusammen mit seinem Schauspielkollegen Udo Wachtveitl vor der Kamera. In diesem Jahr feiert Nemec sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Neben „Tatort“, anderen TV-Produktionen und Theater macht er Musik – mit großem Erfolg.

Miroslav Nemec wird 1954 in Zagreb in Kroatien als Sohn eines Bankangestellten geboren. Als er zwölf Jahre alt ist, lassen sich seine Eltern scheiden. Er wird zu Verwandten nach Freilassing bei München geschickt, wo er seine Jugend verbringt.

Berufswunsch Pianist

Als Jugendlicher hat er nur Musik im Kopf. Schon mit 15 Jahren ist er Keyboarder und Leadsänger der Rockband „Asphyxia“. Nach dem Abitur entscheidet er sich für ein Musikstudium am Mozarteum in Salzburg. Er will Pianist werden:

“Das wäre mein Traum gewesen. Aber in der Pubertät habe ich zwei, drei Jahre versäumt, Klassik zu üben, weil ich meine Rockbands hatte. Und dann war ich einfach zu alt für die Karriere.”

Er macht einen Abschluss als Musiklehrer und wendet sich dann seiner zweiten Leidenschaft, der Schauspielerei, zu.

Erfolge in der Schauspielerei

Nach einer dreijährigen Schauspielausbildung in Zürich erhält Nemec schnell erste Engagements in Köln und Essen. Von 1981 bis 1986 ist er festes Ensemblemitglied am Münchner Residenztheater und arbeitet bereits während dieser Zeit auch fürs Fernsehen: Er ist in der Serie „Die Wiesingers“ zu sehen, als Staatsanwalt in „Liebling Kreuzberg“ und häufig als Bösewicht in Krimis wie „Derrick“ oder „Der Alte“.

1990 wird Miroslav Nemec “Tatort”-Kommissar Ivo Batic und damit einem Millionenpublikum bekannt. Er spielt an der Seite von Schauspielkollege Udo Wachtveitl. Das bayerische Ermittlerduo blickt bis heute auf 77 Folgen der Krimireihe zurück und ist damit das dienstälteste “Tatort”-Team. Kein Wunder, dass er hin und wieder als „Herr Kommissar“ auf der Straße angesprochen wird. Aber der „Tatort“ ist nicht alles. In einer Vielzahl von Filmen spielt Nemec die unterschiedlichsten Charaktere. Sein Repertoire reicht vom Liebhaber in Rosamunde-Pilcher-Adaptionen bis zum Generalbundesanwalt Kurt Rebmann im Kinofilm „Der blinde Fleck“. Miroslav Nemec feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.

Musiker aus Leidenschaft

Nach wie vor tritt Nemec, so oft es sein Terminplan erlaubt, als Rock-Musiker mit seiner „Miro-Nemec-Band“ auf. Häufig unterstützen die Musiker mit ihren Konzerten den Verein „Hand in Hand“, der sich für Kriegswaisenkinder aller ethnischer Gruppen im ehemaligen Jugoslawien engagiert. (NR)

BR-Presse
Bild:BR
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

„Wir werden ein anderes Kroatien gegen Schottland sehen“, sagt Perišić

Die kroatische Fußballnationalmannschaft ist in Glasgow angekommen, wo sie heute um 21 Uhr…