Die Bürgermeisterin der kroatischen Stadt Ilok ist nach langen Jahren in Österreich in die östlichste Stadt Kroatiens zurückgekehrt, um die Auswanderung junger Menschen zu bekämpfen.

Die Stadt Ilok im tiefsten Osten von Kroatien ist umgeben von der Donau und Weinbergen. Eine Stadt mit einer langen geschichtlichen Tradition, interessanten kulturellen Denkmälern im mittelalterlichen Kern der Stadt, sowie einer der wichtigsten Festungsanlagen der Donau-Region im Osten Kroatiens. Heutzutage ist Ilok eine Stadt die wieder in vollen Zügen als Weinregion glänzt, Besuchern und Einwohnern offen gegenüber steht. Marina Budimir, die Bürgermeister der Stadt Ilok, ist nach langen Jahren in Österreich nach Ilok zurückgekehrt, um die Auswanderung junger Menschen zu bekämpfen und die Lebensbedingungen in dieser Region zu verbessern.

Am 29. und 30. Juni findet in Ilok das Dunav Art Festival statt, ein Musikfestival und ein Festival der Kellerwirtschaft und Gastronomie, dass Besuchern das kulturelle Reichtum, die Wein- und Gourmetspezialitäten aus der Donau-Region im Osten Kroatiens zur Schau stellt.

Glas Hrvastke/
Bild: Croatia.hr
Video: Ivan Ripić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Touristenzahlen in Dalmatien grossartig

Im September sind mehr als eine halbe Million Touristen an der Adria. Die Reservierungen f…