Home Sport Hajduk Split erreicht Pokalfinale nach Elfmeter–Krimi

Hajduk Split erreicht Pokalfinale nach Elfmeter–Krimi

2 min gelesen
0

Die Fußballer von Hajduk Split stehen als erster Finalist des Kroatischen Pokals fest. Im Halbfinale besiegten sie Lokomtiva Zagreb im Elfmeterschießen 1:1 (4:2 n. E.).

Die Gäste aus Split waren von Beginn an das aktivere und bessere Team, sie erspielten sich zahlreiche Chancen, wurden um einen klaren Elfmeter gebracht und trafen zweimal das Aluminium. Doch Majstorović war es, der die Hausherren in Führung brachte. In der 54. Minute verwandelte er eine Flanke vom rechten Flügel mit dem Kopf. Dies war der erste Torschuss der Gastgeber und die unverdiente Führung. Nur fünf Minuten später glich Hajduk aus, Hamza Barry erzielte den mehr als verdienten Ausgleichstreffer. Danach übernahmen die Gäste aus Split erneut die Kontrolle und erspielten sich viele weitere Chancen, doch sie scheiterten zweimal am Aluminium und vergaben fast easy Unmögliche. Lopez und Kovačević trafen das leere Tor nicht.

Es ging in die Verlängerung und dann ins Elfmeterschießen. Caktaš verwandelte den ersten Strafstoß sicher und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Für Lokomotiva verschoss Majer gleich den ersten Elfer, Said erzielte dann das 2:0. Musa und Bašić verfehlten dann auf beiden Seiten. Filip und Radošević sicherten danach, mit zwei sicher verwandelten Elfern, Hajduk Split den Einzug  ins Pokalfinale, welches am 23. Mai in Vinkovci stattfinden wird.

Bild: mediazzz agentur
Jurica Zelić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…