Home Wirtschaft Grabar-Kitarović: Anlagen zur Energieerzeugung sind nötig

Grabar-Kitarović: Anlagen zur Energieerzeugung sind nötig

2 min gelesen
0

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović hat am Dienstag auf einer Energiekonferenz in Zagreb teilgenommen.

Die Energiekonferenz wurde von der Tageszeitung Večernji list organisiert auf der über die zukünftige Flüssigerdgasanlage auf der Insel Krk gesprochen wurde. Kolinda Grabar-Kitarović begrüßte den Plan der Regierung eine neue Energiestrategie bis zum nächsten Jahr zu entwerfen und betonte, dass die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft ohne den Bau neuer Energieanlagen nicht möglich ist.

Dagegen warnte der Energieexperte Mirko Zelić vor den Gefahren der unkontrollierten Liberalisierung des kroatischen Energiemarktes:

„Nirgendwo auf der Welt gibt es eine Regierung, die ihre eigenen Energiequellen auf eine direkte oder indirekte Weise nicht kontrolliert. Wir dürfen keine Energieliberalisierung zulassen, die es jedem ermöglicht, einer Politik zu führen, die seinen eigenen Interessen entspricht. Wenn man sich anschaut, wie viel Kroatien an Naturreichtum besitzt, kann man nicht glauben, dass vier Millionen Menschen mit ihrer Arbeit und ihrem Wissen nicht einen Standard erreichen können, den dieses Land verdient. Keiner redet von Arbeit oder besser gesagt von der Nichttätigkeit. Es gab noch nie eine Zeit in Kroatien, in der die Leute in Kroatien so viel geredet und so wenig gearbeitet haben.“ (NR)

Autor: Tonci Petric
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroaten in Bosnien-Herzegowina

Laut der letzten Volkszählung von 2013 leben 15,43 Prozent der Kroaten in Bosnien und Herz…