Home Land und Leute Natur und Umwelt Gigantische Quallen in der kroatischen Adria

Gigantische Quallen in der kroatischen Adria

4 min gelesen
2

Wissenschaftler des Split-Instituts für Ozeanographie und Fischerei in Kroatien haben eine Qualle entdeckt, von der sie sagen, dass sie die größte ist, die sie je gesehen haben. 

Bei einer Erkundungstour in der Marina Bay in der Nähe von Trogir am Freitag stießen Wissenschaftler auf eine riesige Kompassqualle und sagten, sie hätten „noch nie ein so großes Exemplar gesehen“. 

Die Kompassqualle oder Chrysaora hysoscella ist eine häufige Quallenart, die Küstengewässer in gemäßigten Regionen des nordöstlichen Atlantiks, einschließlich der Nordsee und des Mittelmeers, bewohnt.

25 Muscheln der Adria. Ausführlich bebildert inkl. Poster. Nur bei uns im Shop!

Obwohl sie eine relativ seltene Art ist und sich am häufigsten im Frühsommer der Küste nähert, ist sie in den letzten Jahren zu einem immer häufigeren Bewohner der Adria geworden.

Wenn man bedenkt, dass dieses in Kroatien gefundene Exemplar im Durchschnitt bis zu 20 cm lang und bis zu 6 cm im Durchmesser wird, überraschte dieses in Kroatien gefundene Exemplar sogar Experten.

Diese Quallenart lebt in Tiefen von 0-10 m unter der Oberfläche, wo sie schwebt und gelegentlich schwimmt. Es zeichnet sich durch einen gelbbraunen Hut, der einem Kompass ähnelt und einen Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern erreichen kann, und Tentakeln von bis zu 1 Meter Länge aus. Es gibt 24 Tentakel, die in drei Gruppen von 8 unterteilt sind.

Sandflasche “Muscheln”. Neu im Shop!

Die Kompassqualle im Meer orientiert und hält das Gleichgewicht mit Hilfe von Sensorzellen, die Statozysten genannt werden, und pigmentierte Flecken ermöglichen es der Qualle, Lichtveränderungen wahrzunehmen. Sie ernähren sich von Zooplankton, und seine natürlichen Feinde sind Meeresschildkröten und die Fische Mola Mola, die sich davon ernähren.

Wenn Sie diese Qualle zufällig sticht, sollten Sie zuerst aus dem Meer steigen und die gestochene Stelle gut mit Meerwasser spülen, um die Tentakel zu entfernen. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie nicht   mit frischem Wasser oder Alkohol reiben oder abspülen sollten . Es ist gut, Essig oder Zitronensaft auf den Stachel zu geben, da dies ein weiteres Platzen der verbleibenden Glühkapseln verhindert, schreibt Morski.hr .

 

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Ante Žuljević (Institut za Oceanografiju i ribarstvo
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die -YACHT & AUTO- Generalagentur in Kroatien

Wir, die Versicherungs Agentur YACHT & AUTO/UNIQA Generalagentur in Kroatien sowie die…