Home Ausland GENOZID IN SREBRENICA: GERICHT BESTÄTIGT MITSCHULD DER BLAUHELME

GENOZID IN SREBRENICA: GERICHT BESTÄTIGT MITSCHULD DER BLAUHELME

3 min gelesen
0

Der Staat Niederlande ist laut einem Urteil des niederländischen Höchstgerichts teilweise schuld am Tod von 350 Menschen in Srebrenica im Juli 1995.

Am 13. Juli 1995 wurden 350 Männer und junge Burschen durch niederländische Blauhelme an die Armee der Republika Srpska übergeben. Die bosnisch-serbische Truppen hatten kurz davor die Schutzzone eingenommen. Die späteren Opfer befanden sich zu diesem Zeitpunkt unter dem Schutz der niederländischen Soldaten in Srebrenica und befanden sich sogar im Stützpunkt des niederländischen Uno-Bataillons in Potočari.

Zehnprozentige Mitschuld
Das Gerichtsurteil bestätigte nun, dass die niederländischen Soldaten, deren Befehl es war, die Menschen in der Zone zu schützen, mitschuld an der Tragödie haben. Laut Urteil wurde dem Staat Niederlande allerdings nur zehn Prozent Mitschuld gegeben. In einem Gerichtsurteil aus 2017 waren es 30 Prozent.

Laut Höchstgericht wussten die Blauhelme sehr wohl darüber Bescheid, dass sich die 350 Männer und Burschen in Lebensgefahr befinden. Gleichzeitig ist das Gericht davon überzeugt, dass die Überlebenschance der späteren Opfer auch dann gering gewesen sein würde, wenn ihnen die niederländischen Soldaten erlaubt hätten, in der Schutzzone zu bleiben.

Angehörige haben Recht auf Schadensersatz
Die Hinterbliebenen der 350 Opfer des Verbrechens in Srebrenica, die am 13. Juli 1995 durch die Niederländer an die Truppen von Ratko Mladić übergeben wurden, können dank des kürzlich gefällten Urteils Schadensersatzforderungen an den Staat Niederlande stellen.

Im Juli 1995 kamen über 8000 Menschen muslimischen Glaubens, die vor den Krieggeschehnissen nach Srebrenica flüchteten, ums Leben. Die Armee der Republika Srpska, Polizeikräfte und serbische Freischärler werden heute als Haupttäter betrachtet. Ziel der Täter war es, eine ethnische Säuberung dieses Teiles von Bosnien-Herzegowina durchzuführen, um diesen Landstrich später an Serbien anzuschließen.

Kosmo.at
Bild: zVg.
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Moderne Villa in erster Linie mit dem Strand direkt vor der Haustür!

In Kanica, einem Teilort von Seget, entstehen in einer Bucht vier luxuriöse Villen. Die La…