Aus dem Blog von 

Am 14. Oktober hat in Filderstadt, in der Nähe meiner Heimatstadt Stuttgart, eine internationale Folklore-Veranstaltung stattgefunden.

Am 14. Oktober hat in Filderstadt, in der Nähe meiner Heimatstadt Stuttgart, eine internationale Folklore-Veranstaltung stattgefunden, an der Kroaten aus Deutschland aber auch aus Kroatien teilgenommen haben. Ich habe diesmal auch teilgenommen, obwohl ich bei solchen Veranstaltungen nie anwesend bin.

Was bedeutet Folklore für die Kroaten im Ausland?

Ich interessiere mich nicht gewöhnlich für Folklore. Dies habe ich meiner deutschen Heimatstadt Stuttgart nicht getan und verfolge dies auch nicht Zagreb. Wenn ich eine Verbindung zu Kroatien gesucht habe, dann meistens über die Musik oder andere kulturelle Manifestationen oder durch den Sport. Des Weiteren bin ich oft in kroatische Bars und Kaffees gegangen, um mit Kroaten aus meiner Community im Kontakt zu stehen. Viele die das hier lesen, werden sich wahrscheinlich in meinen Sätzen selber entdecken.

Nichtsdestotrotz ist die Folklore, die volkstümliche Überlieferung (z. B. in Liedern, Trachten, Brauchtum) eine wichtigere Verknüpfung und Verbindung der Kroaten im Ausland zu ihrer Heimat. Viele melden sich von klein an in kroatischen Folklorevereinen an, praktizieren dies in ihrer Freizeit oder betreiben dies neben ihrem Beruf als Hobby. Der Zweck hierbei ist kroatische Traditionen zu pflegen, mit weiteren Sinnesgleichen zusammen zu sein und eine persönliche Verbindung in der Fremde, in der Diaspora zu seinen Wurzeln und seiner Heimat zu finden. Es ist ein Mittel für viele Kroaten im Ausland ihre Identität zu bewahren.

Wechsel der Perspektive

Im Rahmen des fünften Treffens der Hüter des kroatischen kulturellen Erbes in Filderstadt (susret čuvara Hrvatske etno baštine), einer internationalen Folklore-Veranstaltung in Filderstadt bei Stuttgart, die unter der Schirmherrschaft der kroatischen Kulturvereinigung “Hrvatska matica iseljenika” steht, wurde ich gemeinsam mit meinen Kollegen dazu eingeladen, über dieses Event zu berichten.

Von dieser Art von Veranstaltungen war ich früher aus Stuttgart schon gewohnt, aber es waren vordergründig meist einzelne Abende, wie der Abend der Herzegowina Gemeinde“ („Hercekovačka Večer“) oder der Abend der dalmatinischen Gemeinde („Dalmatinčka večer“), an der man sich ein Sitzplatz gekauft und gemütlich mit Wein und Essen auf ein Konzert freuen konnte. Jetzt war ich nicht aus der Perspektive eines Kroaten im Ausland auf einer solchen Veranstaltung, sondern aus der eines Kroaten aus Kroatien, der in seine Geburtsstadt im Ausland gekommen ist, um für die Öffentlichkeit in Kroatien und Deutschland für den kroatischen Rundfunk und Fernsehsender HRT über die Veranstaltung zu berichten. Eine aufregende und besondere Erfahrung für mich.

Ich sah viele bekannte Gesichter wieder und fotografierte die Stimmung des Abends:

--- BEZ NASLOVA ---

Ich fühlte mich auf der Veranstaltung wie ein Knotenpunkt zwischen Kroatien und Deutschland, eine Vermischung von Gefühlen und Bildern aus zwei unterschiedlichen Leben und Ländern vermischt in dieser Veranstaltung, in Stuttgart, in der ich aufgewachsen und geboren bin.

Ungenutztes Potenzial

Es ist sehr schön, dass Kroaten diese Form von Veranstaltungen pflegen. Es ist auch schön, dass Veranstaltungen, wie die kroatischen Weltspiele  versuchen die kroatische Diaspora mehr mit Kroatien zu verbinden.

Ich muss dazu auch sagen, dass der Spielraum noch erweitert werden könnte: Nach meiner Meinung wird das Potential, das in der kroatischen Diaspora liegt, unzureichend für Kroatien genutzt. Man müsste die kroatische Auswanderung in einen globalen Kontext setzen und Gremien schaffen, um Unternehmertum und Investitionen in der kroatischen Wirtschaft zu steigern.  Er handelt über die zweite Aussiedler-Konferenz, die dieses Thema fachlich und wissenschaftlich bespricht und unter die Lupe nimmt.

Gleichzeit denke ich, dass es vonnöten ist ein eigenes Ministerium für Kroaten außerhalb der Heimat in Kroatien zu schaffen, das sich vordergründig und ernsthaft mit diesen Themen beschäftigen kann. All dies ist nur eine Frage des politischen Willens.

Die dargelegten Ansichten oder Meinungen des Autors spiegeln nicht unbedingt die Position von kroatien-Nachrichten.de wider. (NR)

Bild: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

5-Zi.-Eigentumswohnung mit Meerblick und eigenem Pool

Dieses Luxusapartment befindet sich an ruhiger Lage in Dugi Rat. Mit grosszügigen 161.71m2…