Home Touristik EU-Tourismusminister diskutieren Maßnahmen für den Tourismus

EU-Tourismusminister diskutieren Maßnahmen für den Tourismus

1 min gelesen
1

Die EU-Tourismusminister werden am 27. April eine Videokonferenz abhalten, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Tourismus und Maßnahmen zur schnellstmöglichen Erholung des Sektors zu erörtern, teilte das kroatische Tourismusministerium am Donnerstag mit.

Die Videokonferenz wird auf Initiative des kroatischen Tourismusministers Gari Cappelli abgehalten.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der kroatischen EU-Ratspräsidentschaft organisiert, und Minister Cappelli wird das Treffen als zuständiger Minister des vorsitzenden Landes leiten.

Die Konferenz sollte in Dubrovnik stattfinden, aber der Plan wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie geändert.

Aufgrund der Pandemie und ihrer katastrophalen Auswirkungen auf den globalen Tourismus, einschließlich der EU und Kroatiens, werden sich die Diskussionen auf die Folgen der Pandemie und auf Maßnahmen konzentrieren, die dem Tourismussektor helfen sollen, sich nach der Lockerung der COVID-19-Beschränkungen so schnell wie möglich zu erholen die Aufhebung des Reiseverbots, sagte Minister Cappelli.

Redaktion Tourismus
Bild: Novasol


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Kroatien hat neuen COVID-19-Impfstoff bestellt

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 1394 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Kroat…