Home Politik EU-Kampagne “Diesmal wähle ich” in Zagreb

EU-Kampagne “Diesmal wähle ich” in Zagreb

5 min gelesen
0
Ein Beitrag unseres Kollegen /HRT 

Lasst uns am 26. Mai wählen gehen und gemeinsam unsere Zukunft gestalten! Dies ist die Botschaft von jungen Aktivisten aus ganz Kroatien, die sich am Freitag in Zagreb zusammengefunden  haben.

Es ist die Rede von mehreren hundert Teilnehmern der Botschafterschule des Europäischen Parlamentes, die seit 2016 organisiert wird. Das Ziel dieses Programmes besteht darin junge Menschen besser mit der Europäischen Union zu informieren und vertraut zu machen. Sie kamen am Freitag nach Zagreb, um im Rahmen der Europäischen Woche und der EU-Kampagne “Diesmal wähle ich”, an Aktivitäten teilzunehmen, die der bevorstehenden Europawahl gewidmet ist.

Violeta Simeon Stanič, die Leiterin des Büros des Europäischen Parlaments in Zagreb, wies darauf hin, dass in Europa mehr und mehr ein politischer Aktivismus erlebt wird. „Wir haben ihre Massenproteste wegen der Besorgnis über den Klimawandel gesehen und auf die Straßen gingen auch kroatische Gymnasiasten. Dies bedeutet, dass junge Menschen sich wirklich für die Lösung der Probleme engagieren möchten, die sie für ihre Zukunft für wichtig halten. Die institutionelle Kampagne diesmal wähle, die insbesondere junge Menschen für die Europawahl anspricht, zeigt das junge Menschen an der Gestaltung Europas teilnehmen wollen. Kroatien ist mit mehr als 26.000 registrierten Aktivisten in der Kampagne unter den Staaten mit den größten Resultaten und wir hoffen, dass dies ein Hinweis ist, dass die Wahlbeteiligung am 26. Mai höher ausfällt als bei der letzten Europawahl.”

Der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Kroatien Branko Baričević sagte, dass er sich außerordentlich darüber freue, dass sich eine große Anzahl junger Menschen aus ganz Kroatien sich auf dem Europaplatz in Zagreb versammelt haben. „Wir haben versucht, dieses Projekt auf eine freundliche und unterhaltsame Weise näher an das europäische Projekt heranzuführen. Ich hoffe, wir können sie davon überzeugen, Verantwortung für ihre Zukunft zu übernehmen und wählen zu gehen. Da die Zukunft der Europäischen Union auch ihre Zukunft ist, fasste Baričević zusammen.

Während des gesamten Tages nahmen junge Menschen an Workshops zu Solidarität und Beschäftigung teil, diskutierten über den Wahlkampf und die Nutzung sozialer Netzwerke. Sie haben unter anderem darauf hingewiesen, dass sie die Stimme des Wandels in der Gesellschaft sein wollen und Europa als eine große Familie betrachten, deren Mitglieder manchmal zu streiten wissen, aber schließlich die Probleme durch Gespräche lösen. Im Unterhaltungsbereich des Programms wurde ein Kennenlernen mit bekannten Personen und You-Tube Influencern organisiert.

Bei der Europawahl 2014 gehörte Kroatien mit etwas mehr als 25 Prozent zu den Mitgliedern mit der niedrigsten Wahlbeteiligung. In der Gruppe von 18 bis 24 Jahren lag die Wahbeteiligung bei nur 13 Prozent.

Schließt euch auch der EU-Kampagne an!

Bild: Ured Europskog parlamenta u Hrvatskoj/dijaspora.tv
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien noch unentschlossen über Kandidaten für EU-Kommissar

Medienberichten zufolge hat der kroatische Premier zwei Tage Zeit einen Kandidaten für die…