Home Politik EU-Gipfel: Kroatien ist sich seiner Rolle bewusst

EU-Gipfel: Kroatien ist sich seiner Rolle bewusst

3 min gelesen
0

In Salzburg endete am Donnerstag das informelle Treffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union.

Diskutiert wurde über die Themen Migration, Sicherheit und Brexit. Im Vorfeld der Sitzung sagte Premierminister Andrej Plenković, dass die FRONTEX den Schutz der äussersten Grenzen der EU, somit in Griechenland und Bulgarien, unterstützen sollte.

Am Mittwoch Abend haben sich die Führungsspitzen zu einem informellen Arbeitsessen getroffen, bei dem die Migration Hauptthema war. So wurden die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet erörtert. Außerdem wurde ausgewertet, welche Fortschritte bei der Reduzierung illegaler Migrationen und bei der Zusammenarbeit mit Drittländern erzielt wurden.

Dazu Premier Plenković:

„Wir können zufrieden sein. Wir halten uns an die Vereinbarungen mit Erfolg. Des Weiteren schützen wir unsere Grenzen maximal, die ja die längste EU Grenze ist die nicht dem Schengenraum angehört. Hier sieht man die positive Rolle und die Verantwortung Kroatiens. 6500 Polizisten schützen die Grenzen und verhindern illegale Migrationen. Die Betonung hierbei liegt zunächst auf der Zusammenarbeit mit unseren Nachbarländern. Was die FRONTEX angeht, sollten diese potentiellen Kräfte, natürlich durch Verträge und ähnliches geregelt, eine Hilfestellung der Grenzpolizei unserer Nachbarländer sein.”

Beim EU Gipfel begegneten sich der kroatische Regierungschef Andrej Plenković und sein neuer slowenischer Amtskollege Marjan Šarec zum ersten Mal.

“Gestern haben wir uns kennengelernt. Das war kein offizielles bilaterales Treffen, sondern wir haben uns alle Unterhalten insofern dies möglich war. Bestimmt werden wir einen Dialog führen um unsere Verhältnisse zu verbessern und um die offene Grenzfrage noch zu lösen. Ob wir uns direkt verstanden haben? Das ist eigentlich nicht wichtig; wichtig ist dass wir uns verantwortungsbewusst und reif allen offenen Fragen stellen”, sagte der Premier nach dem Treffen.

Glas Hrvastke/
Bild: HRT
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Großes Interesse an Slawonien

Die Kroatische Zentrale für Tourismus stellt im Rahmen der IBTM World Congress Exchange, d…