Home Politik Entscheidung gefällt!? Gibt Plenković sein OK für den Kauf veralteter israelischer Kampfjets?

Entscheidung gefällt!? Gibt Plenković sein OK für den Kauf veralteter israelischer Kampfjets?

3 min gelesen
0

Über den Kauf israelischer F–16 Düsenjets wird schon länger spekuliert und gesprochen, wie die Tageszeitung Večernji List berichtet, hat Premierminister Andrej Plenković, von amerikanischer und israelischer Seite die technische Gutmeldung über die Bomber bekommen.

Israelische Medien haben vor gut einem Monat über das Kaufinteresse der Kroaten berichtet. Nach dem Treffen zwischen Plenković und Benjamin Netanyahu schrieben sie das die Staatsoberhäupter nah an einer Einigung sind. Sie beriefen sich auf den israelischen Premier und gaben bekannt das es sich hierbei um einen Auftrag in Höhe von 500 Millionen Dollar handelt, die Kampfjets sollen 2020 ausgeliefert werden.

26 Jahre alte Kampfjets

Am gleich Tag zog Plenković die Notbremse und dementierte den Kauf der alten Flieger. Der ehemalige Wirtschaftsminister Goranko Fižulić sorgte in seiner Kolumne für Aufsehen, indem er den Kauf 26 Jahre alter Jets vehement kritisierte. Israel hat zwischen 1980 und 1994 260 F–16A/B/C/D Düsenjets gekauft, die sie selbst überarbeitet und repariert haben, ohne dabei die NATO Standards zu befolgen.

Als Ende 2016 die Auslieferung der F–35 Jets begann, beschloss die israelische Regierung die alten und ausgedienten Jets des vergangenen Jahrhunderts zu verkaufen. An 12 Fliegern zeigten die Kroaten Interesse, doch niemand weiß genau Bescheid wann diese Flieger exakt angeschafft wurden, da Israel zu der Zeit 135 Stück beschafft hat, schreibt Fižulić.

Interessanter Zusammenhang mit Krstičevićs ehemaligem Unternehmen

Vor einigen Wochen erschien ein Artikel in Jutarnji List, der über weitere israelische Investitionen im Bereich Agrar und Drohnentechnologie berichtete. Diese Information ist interessant, da dass ehemalige Unternehmen King ICT von Verteidigungsminister Krstičević, sein Dienstleistungsspektrum auf die Reparatur von Drohnen erweitert hat. Die Firma beschäftigt sich seit Februar intensiv mit dem Thema „Modernisierung der Agrarwirtschaft“, natürlich mit dem Einsatz von Drohnen.

Bild: Gerard van der Schaaf/wiki

Jurica Zelić

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…