Home Politik Einigung zwischen Grabar – Kitarović und Erdogan

Einigung zwischen Grabar – Kitarović und Erdogan

2 min gelesen
0

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar – Kitarović und ihr türkischer Amtskollege Redzep Erdogan sind sich einig. Beide Staatsoberhäupter beschlossen gestern in Ankara, dass beide Länder bei der Durchsetzung der Reformen die Bosnien und Herzegowina der Europäischen Union näher bringen sollen, zu helfen.

Für Februar kündigten sie ein erneutes Meeting aller drei Staaten an. Erdoganblieb beim Thema Gesetzesänderung des bestehenden Wahlgesetzes distanziert. Mit einer Gesetzesänderung wollen sich die Kroaten in Bosnien und Herzegowina eine Gleichstellung mit den Bosniaken und Serben sichern.

Die Mehrheit der Bosniakischen Partei empfindet diesen Versuch der kroatischen Präsidentin, auf den türkischen Präsidenten einzuwirken, als inakzeptabel. Der Vorsitzende der Union für eine bessere Zukunft Bosnien und Herzegowinas und der Besitzer der Zeitung AVAZ, Fahrudin Radončić sagte, dass Grabar – Kitarović mit dieser Handlung alle Bosniaken beleidige.

Die Sozialdemokraten Bosnien und Herzegowinas, betonten dass ein solches Treffen zweier Präsidenten mit innenpolitischen Themen eines dritten Landes eine Art politische Okkupation darstellt.

Bozo Ljubić, parlamentarischer Vertreter der HDZ sagte, dass die vorherrschende Realität besorgniserregend sei. (NR)

Quelle: HRT
Bild: Präsidentialbüro
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Seltene Wetterphänomene sorgen für atemberaubende Fotos

Die kroatische Insel Korčula braucht keine Hilfe, wenn es darum geht, fotogen zu sein, abe…