Home Politik Einheitliche kroatische Auβenpolitik

Einheitliche kroatische Auβenpolitik

3 min gelesen
0

Plenković bestreitet, dass er und die kroatische Präsidentin gegensätzliche außenpolitische Ziele verfolgen.

Tag 2 des EU- Frühjahrsgipfels fand am Freitagnachmittag in Brüssel statt. Die EU-Staats- und Regierungschefs erörterten die wirtschaftliche Situation in der Union, die Brexit- Verhandlungen und gemeinsame außenpolitische Fragen, einschließlich der Beziehungen zur Türkei und zu Russland.

Auch wurde über die angekündigten US-Zölle für Stahl und Aluminium beraten. Die EU soll derzeit von einer Besteuerung ausgeschlossen werden.

Eine langfristige Lösung ist jedoch noch nicht in Aussicht.

Am zweiten Tag des EU- Gipfels stand Russland erneut ganz hoch auf der Tagesordnung.

Großbritannien und die EU haben ihre jeweiligen Botschafter aus Moskau als Reaktion auf die Vorwürfe eines Giftanschlags auf britischem Boden, Anfang des Monats, zurückgerufen.

Premier Andrej Plenković sagte, dass Kroatien nach einem Treffen der Staatsführung in Zagreb am Montag entscheiden werde, welche Maßnahmen es diesbezüglich ergreifen wird.

Plenković bestritt auch Behauptungen, dass er und Präsidentin Kolinda Grabar- Kitarović gegensätzliche außenpolitische Ziele verfolgen.

„Der laufende Dialog zwischen der kroatischen Präsidentin mit ihrem und russischen Amtskollegen steht in keinem Zusammenhang mit den hier in Brüssel erörterten Fragen. Grabar- Kitarovićs Kontakt mit Putin ist vor allem ein Ergebnis ihres früheren Besuchs in Moskau und Sotschi sowie den jüngsten Wahlen in Russland. Ich habe im Namen Kroatiens hier unsere Solidarität mit dem Rest der Europäischen Union zum Ausdruck gebracht. Und in dieser Hinsicht gibt es absolut kein Dilemma meinerseits, denn dies ist die einzig mögliche Antwort auf eine solche Situation,” erklärte der kroatische Premier abschlieβend. (NR)

Glas Hrvastke/
Bild: zVg.
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

„Wir werden ein anderes Kroatien gegen Schottland sehen“, sagt Perišić

Die kroatische Fußballnationalmannschaft ist in Glasgow angekommen, wo sie heute um 21 Uhr…