Home Breaking News Ein Drittel der kroatischen Jugendlichen raucht

Ein Drittel der kroatischen Jugendlichen raucht

4 min gelesen
0

In Bezug auf das Rauchen von Teenagern steht Kroatien in Europa an dritter Stelle, sagen Experten, die an einem Runden Tisch zum Jugendtabak- und Alkoholkonsum teilgenommen haben.

Der Runde Tisch wurde  vom kroatischen Institut für öffentliche Gesundheit organisiert. Ärzte, die an der Veranstaltung teilnahmen, unterstützten Pläne, die Mehrwertsteuer auf Alkohol und Zigaretten zu erhöhen. Sie glauben, dass dadurch Kinder im Schulalter davon abgehalten werden, diese Produkte zu konsumieren. Der kroatische Arbeitgeberverband, der einige Unternehmen vertritt, die Tabakerzeugnisse und alkoholische Getränke herstellen, lehnt die Steuererhöhung ab und behauptet, sie würde nur illegale Verkäufe motivieren.

Untersuchungen zum Trinken von Alkohol  und Rauchen von Jugendlichen in Kroatien zeigen, dass vier Prozent der Jungen und ein Prozent der Mädchen mindestens zweiMal betrunken gewesen waren, sagte Ivana Pavić Šimetin, die stellvertretende Direktorin des kroatischen Institutes für öffentliche Gesundheit.

Eines der Probleme ist der Zugang zu Alkohol und Tabak in Kroatien, die billiger sind als in anderen EU-Ländern. Pavić Šimetin forderte eine stärkere Beschränkung des Verkaufs von Alkohol- und Tabakerzeugnissen, einschließlich der Anhebung der Steuern auf diese Produkte.

Nach einer Studie von ESPAD (Europäische Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen) im Jahr 2015 hat gezeigt, dass unter den Jugendlichen in Kroatien im Alter von 16 bis 18 Jahren 33 Prozent Raucher waren und 54 Prozent im letzten Monat Alkohol konsumiert hatten. Danijela Štimac vom kroatischen Institut für öffentliche Gesundheit ist der Ansicht, dass Kroatien eine umfassende Politik braucht, um diese gefährlichen Trends umzukehren. Sie erklälrt ein Beispiel, das zeigt, wie niedrige Preise zu diesem Problem beitragen.

“Ein Glas Brandy kostet 6 Kuna in einem Café, während ein Glas gepresster Saft 25 Kuna kostet”, sagte sie.

Die Preise für Tabakerzeugnisse in Kroatien sind ebenfalls sehr niedrig und liegen nach Angaben von Krunosalv Cepak, der ebenfalls das  kroatische Institut für öffentliche Gesundheit vertritt, an zweiter Stelle nach Bulgarien als die niedrigsten in Europa. “Die Beschränkung des Zugangs und eine effektivere Preispolitik, wie von der Weltgesundheitsorganisation vorgeschlagen, würde den Verbrauch alkoholischen Getränken und den Tabakkonsum von Jugendlichen reduzieren, sagte er.

Die Preiserhöhung für Tabakerzeugnisse wird von den Tabakunternehmen stark abgelehnt, da sie der Ansicht sind, dass dies nur den Verkauf auf dem Schwarzmarkt zunehmen würde.

Glas Hrvastke/
Bild: EQUAPIO.com
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die neue Ernte ist da, jetzt Online bestellen!

Der Onlineshop Dalmatien “Erleben und Genuss” Willkommen im Onlineshop Dalmati…