Home Breaking News Dreifachmord in Zagreb

Dreifachmord in Zagreb

3 min gelesen
1

Ein in Zagreb lebender alter Wiener soll in der Nacht auf Samstag seine drei Kinder getötet haben.

Kvarner Magazin bei uns im Shop.

Im Zagreber Stadtteil Mlinovi ereignete sich heute Nacht ein schrecklicher Dreifachmord.

Gegen 2 Uhr morgens betrat die Polizei die Wohnung von Harald K.-einem österreichischen Staatsbürger.

In der Wohnung fand sie seine drei Kinder leblos. Es wird von einem Gewaltverbrechen ausgegangen.

Der Mann selbst war bewusstlos. Er hatte offenbar versucht, sich selbst das Leben zu nehmen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Finanzberater, der für viele namhafte Leasingunternehmen tätig war.

Seit 2020 betreibt er eine eigene Firma in Kroatien.

Lust auf Kroatien 2021, bei uns im Shop!

Nikolina Grubišić, von der Zagreber Kripo sagte gegenüber HRT:

„Als Rettungskräfte am Tatort eintrafen, bestätigten sie den Tod der drei Kinder und dass es sich um ein Gewaltverbrechen gehandelt hat. Der Verdächtige wurde medizinisch versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Ich kann Ihnen auch sagen, dass die Polizei in der Vergangenheit niemals in diesen Haushalt gerufen wurde.“

Die Polizei ermittelte am Freitag eigentlich wegen eines Abschieds-Postings des 56-Jährigen auf Facebook. Ein Freund des Verdächtigten hatte die Polizei informiert.

Harald K. postete an diesem besagten Abend: „Auf Wiedersehen allerseits, ich verlasse euch, ich kann nicht mehr“,

Seine Lebensgefährtin habe ihn wegen seiner Ex-Frau verlassen, weil diese gemein zu ihr gewesen sei und er selbst kein Geld mehr habe.

Dem Facebook-Post zufolge war er Mitglied einer Freimaurer-Loge. Er hatte nämlich die mangelnde Unterstützung „seiner Brüder“ beklagt.

Harald K. wird gegenwärtig in einem Zagreber Krankenhaus behandelt. Er ist außer Lebensgefahr. Die Ärzte prüfen nun, ob er unter dem Einfluss von Psychopharmaka stand.

Redaktion Breaking News/HRT
Bild: MUP
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Heizöl läuft immer noch in die Bucht von Kaštela!

Bereits vor sechs Tagen haben wir die Nachricht über das Austreten von Heizöl in die Kašte…